28.09.2017, 10:01 Uhr

Tipps vom Versicherungsmakler

Haus versichern und richtig sichern. Hermann Pohn-Mairinger gibt wichtige Tipps. (Foto: Fotos: panthermedia_net/Andrey Popov, Schwameder)

Hermann Pohn-Mairinger: "Kein Vertragsabschluss im Internet ohne Versicherungsmakler."

ZELL AM PETTENFIRST. Immer mehr Kunden vergleichen Versicherungsprodukte im Internet und entscheiden sich für die günstigsten Prämien. "Das kann im Schadenfall teuer werden. Denn Versicherungsverträge sind komplex", sagt Hermann Pohn-Mairinger aus Zell am Pettenfirst. Auch Konsumentenschützer würden daher raten, sich von einem unabhängigen Versicherungsmakler beraten zu lassen. "Er kennt den Markt, achtet auf das Kleingedruckte und haftet für das beste Preis/Leistungs-Verhältnis", so Pohn-Mairinger.

Vorsicht, Einbrecher!

Wenn die Tage kürzer werden, treiben auch Dämmerungseinbrecher wieder ihr Unwesen. "Fenster und Türen sollten daher auch bei kurzer Abwesenheit immer verschlossen beziehungsweise versperrt werden. Der Versicherer kann andernfalls wegen Obliegenheitsverletzung die Schadenszahlung verweigern", informiert der Versicherungsmakler. Ähnliches gilt auch für Türen, die man nur ins Schloss fallen lässt.

E-Bikes richtig versichern

Das Interesse an E-Bikes hält unvermindert an. 2016 wurden in Österreich laut Verkehrsclub Österreich (VCÖ) ingesamt 86.500 Elektrofahrräder verkauft, jeder fünfte österreichische Radfahrer verlässt sich mittlerweile auf Elektroantrieb. Pohn-Mairinger verweist auf die rechtliche Grauzone bei den sogenannten „S-Pedelecs”. "Viele E-Biker machen sich keine Gedanken über den Versicherungsschutz. Das kann teuer werden."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.