23.06.2016, 09:12 Uhr

Volles Haus bei Braun

(Foto: Braun)

Die internationale Stahlindustrie war zu Gast beim Technologieführer für Trennen und Schleifen.

VÖCKLABRUCK. 1965 entwickelte die Braun Maschinenfabrik GmbH in Vöcklabruck die erste Trocken-Trennschleifmaschine, heute ist das Unternehmen weltweiter Technologieführer beim Bau von Hochleistungs-Trennschleifmaschinen. Im Vorjahr gelang es Braun, besonders viele große Aufträge an Land zu ziehen – darunter waren sechs große Trennschleifmaschinen für einen chinesischen Stahlkonzern mit einem Gesamtvolumen von über fünf Millionen Euro. Außerdem wurden mehrere neue Entwicklungsprojekte erfolgreich abgeschlossen.
Da über mehrere Wochen hinweg eine ganze Reihe großer Trennschleifmaschinen im Braun-Werk zu sehen waren, entschloss man sich, im Rahmen der „Braun Cutting Week 2016“ bestehenden und potentiellen neuen Kunden aus der internationalen Stahlindustrie, aber auch Partnern und Lieferanten die Gelegenheit zu geben, sich diese Anlagen in Natura anzusehen und mit den Fachleuten zu sprechen.

Neues Braun-Technikum
Anfang Juni gab es daher „Full House“ bei Braun. Neben Werksführungen, Diskussionen und technischer Beratung gab es Vorführungen mit der Versuchs-Trennschleifmaschine im neuen Braun-Technikum. Krönender Abschluss der "Cutting Week" war ein Tag der offenen Tür.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.