Petzen ist bereit für die neue Saison

5Bilder

Noch wedeln keine Skifahrer über die Hänge der Petzen, trotzdem laufen die Vorbereitungen für die nahende Wintersaison auf Hochtouren. Wenn die Temperaturen fallen und die ersten Schneeflocken zu Boden sinken, muss alles bereit sein. Seit September ist die Belegschaft der Petzen Bergbahnen daher beschäftigt, die gesamten Gerätschaften für den Winterbetrieb fit zu machen.

Alles wird genau geprüft

„Die Revisionsarbeiten sind zum größten Teil abgeschlossen“, erklärt Maschinist Jürgen Paulitsch. Im Zuge dieser Überprüfungen werden die Lifte, die Bergbahn, die Schneekanonen und Pistenfahrzeuge auf Herz und Nieren überprüft. Bei der Gondelbahn, sowie den Schleppliften wird jede einzelne Säule und das Seil komplett überprüft und gewartet, um gegebenenfalls Lagerschäden oder andere Defekte zu beheben.
Um die Sicherheit der Anlage muss sich also niemand sorgen, denn auch während des laufenden Betriebs erfolgen ständig Sicherheitschecks. „Wegen der strengen Sicherheitsvorschriften müssen wir die Gondeln nach Schichtende abhängen, damit Seil entlastet wird“, erklärt Paulitsch.
Eine weitere Aufgabe der Mitarbeiter ist es die Schneekanonen für ihren Einsatz bereit zu machen, deshalb werden sie noch vor dem Kälteeinbruch, aus ihrem „Sommerschlaf“ erweckt. Unter anderem werden dann die Düsen überprüft und gegebenfalls gereinigt. „Wenn das Wetter passt können wir ab ungefähr Mitte November beschneien“, sagt Paulitsch. Dafür benötigt man eine Temperatur von minimal minus 4 Grad und eine geringe Luftfeuchtigkeit.

Extra Teiche für den Schnee

Das dafür benötigte Wasser wird dann aus den zwei speziell dafür angelegten Teichen abgepumpt. Die Kanonen verbrauchen pro Saison rund 60000 Kubikmeter des flüssigen Elements und saugen dabei die beiden Reservoire leer, die danach von Neuem mit Quell- und Schmelzwasser befüllt werden müssen. Das Trinkwasser wird davon aber nicht beeinträchtigt.
„Die Belegschaft und die Gerätschaften sind für die neue Saison bestens gerüstet“, sagt Geschäftsführer der Petzen Bergbahnen Alfred Pajancic. Der geplante Saisonstart soll am 22. Dezember erfolgen. Der Advendmarkt bei der Bergstaion beginnt aber schon am 8. Dezember.

Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen