Rosen am Elisabethsonntag

29Bilder

Der 19. November ist der Namenstag der Hl. Elisabeth von Thüringen. Heuer fällt er genau auf einen Sonntag, zugleich wird der "Welttag der Armen" begangen, auf Wunsch von Papst Franziskus, als eine Frucht des Jahres der Barmherzigkeit.

Aus dem Leben der Hl. Elisabeth von Thüringen gibt es viel zu erzählen, auch das ROSENWUNDER. So ist es Brauch, dass am Namenstag der Hl. Elisabeth Rosen verteilt werden. In der Pfarre Haimburg erfolgte dies auch, im Anschluss an die Hl. Messe;
Pfr. Mag. Piotr Tomecki segnete die Rosen auf die Fürsprache der Hl. Elisabeth, die Firmlinge verteilten sie an die Leute. Unter den Messbesuchern war auch Elisabeth Brodnig, ihr wünschten wir alles Gute zum Namenstag.

In seiner Predigt sprach Pfr. Tomecki davon, dass nicht die Armen ein Problem sind, sondern die Armut als solche; so sind wir heute am Elisabethsonntag herzlich eingeladen für die Armen in unserem Land zu spenden, dafür ein herzliches Vergelt's Gott. Volksgesang mit Orgel (Jakob und Alexandra Höberl) verschönerten den Festgottesdienst am Elisabethsonntag.

Text und Fotos: Mag. Dr. Christiana Potocnik

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen