Gemeindevorschau
Bauprojekte liegen in diesem Jahr im Fokus

Die Bürgermeister Josef Müller, Hannes Mak, Thomas Krainz und Jakob Strauß (von links) haben für das Jahr 2020 einiges geplant.
  • Die Bürgermeister Josef Müller, Hannes Mak, Thomas Krainz und Jakob Strauß (von links) haben für das Jahr 2020 einiges geplant.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Simone Koller

Gemeindevorschau Teil 5: Welche Ziele haben Gallizien, Griffen, Sittersdorf und St. Kanzian für 2020?

GALLIZIEN, GRIFFEN, SITTERSDORF, ST. KANZIAN. Die Bürgermeister Hannes Mak, Thomas Krainz, Jakob Strauß und Josef Müller wollen in ihren Kommunen heuer in erster Linie Bauprojekte umsetzen.

Hochseilgarten

Die Eröffnung des Hochseilgartens beim Wildensteiner Wasserfall steht der Gemeinde Gallizien im Frühjahr bevor. "Die Herstellungskosten belaufen sich insgesamt auf 140.000 Euro, wobei das Land Kärnten das Projekt mit rund 70.000 Euro fördert", so Bürgermeister Hannes Mak. Weiters wird in Linsendorf ein Kanal gebaut, auch Sanierungen an Wasserleitungen und Straßen stehen an. Die Kosten dafür betragen rund 500.000 Euro. Die Errichtung eines Gehwegs entlang der Rosentaler Straße zählt ebenso zu den Vorhaben. Mak erklärt: "Zwischen dem Landgasthaus Jessernig und der Ortschaft Glantschach sind ein Gehweg und die Erneuerung der Wasserleitungen geplant." In den 1,3 Kilometer langen Straßenabschnitt investiert die Kommune 250.000 Euro.

Hochwasserschutz

Die Gemeinde Griffen will 2020 einige Projekte abschließen: Die Ortskernbelebungsmaßnahmen sollen Ende November abgeschlossen sein. "Arbeiten an Straßen, Gehwegen, Parkplätzen und Beleuchtungen finden heuer ein Ende", betont Bürgermeister Josef Müller. Inklusive dem Projekt "Burgstadl" hat die Gemeinde 1,5 Millionen Euro in das Bauvorhaben gesteckt.
Außerdem freut sich Müller über den Start eines neuen Projektes im September: "Nach langen Jahren der Verhandlungen startet im Bereich Griffen Ost endlich der Bau des Hochwasserschutzes." Im Mai beginnt auch die Umsetzung des Baulandmodells. "Wir investieren 380.000 Euro, was natürlich mit dem Verkauf der Grundstücke refinanziert wird", erklärt Müller. Die Fertigstellung der Langegger Straße und die Erweiterung der Kindertagesstätte kommen ebenfalls auf die Kommune zu.

Wassersicherheit

In der Gemeinde Sittersdorf fließt heuer viel Geld in die Wassersicherheit. Am Programm für das Jahr 2020 stehen der Ausbau der Wasseranlagen sowie Hochwasserschutzmaßnahmen. "Die Beschlüsse müssen noch gefasst werden, um das insgesamt 2,2 Millionen schwere Projekt vom Hochwasserschutz am Suchabach umsetzen zu können", erklärt Bürgermeister Jakob Strauß. Baumaßnahmen zum Schutz an der Vellach werden heuer auch durchgeführt. "Mit Hilfe eines Hochwasserschutz-Verbandes wollen wir uns mit diesem Thema intensiver beschäftigen. Die interkommunale Zusammenarbeit ist ein wichtiger Bestandteil", so Strauß. Weiters stehen Arbeiten an Straßen, die durch den Sturm "Yves" beschädigt worden sind, am Programm. Der Baustart ist im Frühjahr anberaumt, die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,3 Millionen Euro. Der Bürgermeister ergänzt: "Die Vorfinanzierung des Tanklöschfahrzeuges der Freiwilligen Feuerwehr Miklauzhof zählt zu unseren Vorhaben für das neue Jahr."

Erweiterung von Rüsthaus

Der Zubau beim Feuerwehrhaus in Peratschitzen steht der Gemeinde St. Kanzian bevor. Der Rohbau soll im Jahr 2020 fertig gestellt werden. "Die Kosten sind noch unbekannt, da wir uns in der Planungsphase befinden", so Bürgermeister Thomas Krainz. Außerdem sind Straßensanierungen im Wert von 500.000 Euro geplant sowie die Anschaffung von Notstromaggregaten. Gemeinsam mit dem Land Kärnten wird auch an einem Hochwasserschutz gearbeitet. Die Verbesserung der touristischen Infrastruktur rundet die Pläne für das Jahr 2020 ab: "Obwohl der Campingplatz bereits errichtet ist, fallen dort immer wieder Sanierungsarbeiten an."

Autor:

Simone Koller aus Wolfsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.