Doch kein Holzzaun gegen Kinderlachen

Die Aufforderungen haben doch Früchte getragen und den Völkermarkter Bürgermeister dazu bewogen, sein sinn- und nutzloses Vorhaben zurückzunehmen.
Das ganze Theater hätte er sich und den jetzt betroffenen Anrainern ersparen können, wenn er sich vorher ein wenig Gedanken gemacht hätte. Leider wurde durch diese Diskussion Völkermarkt in ganz Österreich als kinderfeindlich abgestempelt.

Kinderfeindlich, “Freunderlwirtschaft” und Frauendiskriminierung - das ist offensichtlich das neue Gesicht der SPÖ Völkermarkt, denn auch beim Personalauswahlverfahren für die/den Nachfolger des Amtsleiters wurde “gemogelt” und es wurden zwei Frauen ungerechtfertigt ausgeschieden um einen SP-Kandidaten hineinzudrücken

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen