Tag der offenen Tür
Einblicke in den Goldbrunnhof

Ein Blick in die Werkstatt in der Landwirtschaftlichen Fachschule Goldbrunnhof in Völkermarkt
23Bilder
  • Ein Blick in die Werkstatt in der Landwirtschaftlichen Fachschule Goldbrunnhof in Völkermarkt
  • hochgeladen von Peter Michael Kowal

Die Landwirtschaftliche Fachschule in Völkermarkt präsentierte sich gestern den Besuchern am Tag der offenen Tür.

Autor: Christopher Polesnig

VÖLKERMARKT. Am vergangenen Samstag lud die Landwirtschaftliche Fachschule „Goldbrunnhof“ in Völkermarkt zu ihrem Tag der offenen Tür, an dem sich Interessierte einen vertieften Einblick in den Schulalltag verschaffen konnten.

Zwei Module zur Auswahl

Nach der Begrüßung durch Direktor Peter Glantschnig wurden die Besucher von den Schülern in Kleingruppen durch das Schulgebäude geführt, um ihnen die Fachrichtungen und Aufgabengebiete näherzubringen. Den Schülern wird die Möglichkeit geboten, entweder das Modul „Land- und Forstwirtschaft“ oder „Betriebs- und Haushaltsmanagement“ zu wählen. Beide verfolgen das Ziel, die Ausbildung nach drei Jahren als landwirtschaftlicher Facharbeiter abzuschließen.

Aufs Berufsleben vorbereiten

Direktor Glantschnig ist Schuljahr für Schuljahr stets auf Neue motiviert: „Unser Ziel ist es, dass wir einen vollen ersten Jahrgang haben und diese Schüler über drei Jahre ausbilden dürfen. Mit dem Bestreben, eine gute Ausbildung zu bieten, um sie auf das Berufsleben gefasst zu machen“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen