Runder Tisch
Einige Änderungen nach Kritik an neuem Postbus-Fahrplan im Lavanttal

Die geänderten Fahrzeiten betreffen in vielen Fällen auch den Bezirk Völkermarkt
  • Die geänderten Fahrzeiten betreffen in vielen Fällen auch den Bezirk Völkermarkt
  • Foto: ÖBB
  • hochgeladen von Simone Jäger

Neue Fahrzeiten betreffen auch den Bezirk Völkermarkt.

VÖLKERMARKT, LAVANTTAL. Infolge der Kritik betreffend die Neuorganisation der Schülerbusverkehre im Lavanttal fand vergangene Woche ein Runder Tisch statt. „Als Verkehrsunternehmen sind wir bemüht, die bestmögliche Lösung für alle Fahrgäste zu erreichen“, stellt Regionalmanager Alfred Loidl von der ÖBB-Postbus GmbH fest. „Sollten Verbesserungswünsche an uns herangetragen werden, setzen wir uns intensiv damit auseinander um die Fahrpläne noch besser und kundengerechter aufeinander abzustimmen.“
„Dass das Verkehrsangebot jetzt nun deutlich besser ist, haben die Schulleiter beim Runden Tisch unisono bestätigt. Nichtsdestotrotz galt es, rasch eine Lösung für die betroffenen Schüler zu finden, für die das neue Angebot längere Wartezeiten verursacht hat“, so Verkehrslandesrat Ulrich Zafoschnig.

Neue Fahrzeiten

Folgende Veränderungen wurden bei den Busverkehren im Auftrag der Verkehrsverbund Kärnten GmbH im Lavanttal umgesetzt:
Der Kurs 126 ab Wolfsberg um 13:25 Uhr über den Griffner Berg wird von Griffen bis Völkermarkt verlängert, mit der Ankunft um 14:11 Uhr. Die Rückfahrt erfolgt auf Linie 5366 mit Kurs 125 mit der Abfahrt in Völkermarkt um 14:20 Uhr. Damit wird die 6. Unterrichtsstunde mit einer Verbindung ohne Umstieg über Griffner Berg (Schönweg) bis Völkermarkt ermöglicht. Für Schüler der HLW, die später Unterrichtsende haben, gibt es die Verbindung mit der Linie 5484 (Reichenfels – Wolfsberg – St. Andrä Bahnhof) Kurs 113 ab Wolfsberg Stadionbad um 13:29 Uhr mit dem Umstieg in Kleinedling Abzweigung St. Marein auf 5366 Kurs 126 um 13:34 Uhr und der Ankunft in Völkermarkt um 14:11 Uhr.

Direkter Anschluss jetzt möglich

Der Kurs 137 mit der Abfahrt am Bahnhof Wolfsberg um 15:30 Uhr wird auf 15:05 Uhr vorverlegt. Somit ergibt sich ein direkter Anschluss in St. Andrä Postamt auf die Linie 5366 Kurs 114, Abfahrt 15:19 Uhr, über die Autobahn nach Griffen, Ankunft 15:35 bis Völkermarkt, an 15:44 Uhr für die 8. Stunde im Schulzentrum Wolfsberg.

Weniger Wartezeit

Schüler nach Mittertrixen haben die Möglichkeit um 13:30 Uhr mit der S 3 (Wolfsberg – Kühnsdorf – Klagenfurt) ab Bahnhof Wolfsberg bzw. ab Bahnhof Reding um 13:33 Uhr bis Kühnsdorf Bahnhof zu fahren, Ankunft 14:30 Uhr. Um 14:33 weiter mit der Bus-Linie 5400 (Kühnsdorf – Völkermarkt – Brückl - Launsdorf), Ankunft in Mittertrixen um 14:55 Uhr. Damit ersparen sie sich die Wartezeit und den Umstieg in St. Andrä beim Bahnhof in Jakling. Im Vergleich zum letzten Schuljahr wurde zusätzlich die Reisezeit um fünf Minuten verkürzt.

Vorverlegter Kurs

Der Kurs 142, Abfahrt derzeit Griffen Kreisverkehr 17:31 wird auf 17:35 verlegt. Der Anschluss von Bus 5366 Kurs 118 wird somit hergestellt und es ermöglicht, dass zwischen Griffen und Völkermarkt alle Haltestellen bei der Heimfahrt erreicht werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen