Gallizien: e5-Auszeichnung und sanierte Wege

BM Rupprechter (li.), Bgm. Hannes Mak (2. v. re.)
3Bilder
  • BM Rupprechter (li.), Bgm. Hannes Mak (2. v. re.)
  • hochgeladen von Simone Jäger

GALLIZIEN. Einige Neuigkeiten gibt es aus der Gemeindestube in Gallizien zu vermelden. Im Mai erhielt Bürgermeister Hannes Mak (ÖVP) im Zuge des österreichischen Städtetages den "European Energy Award" in Silber. Mit diesem können e5-Gemeinden ab dem dritten "e" ausgezeichnet werden. Gallizien ist seit 2012 Mitglied dieses Klimaschutz-Programmes.

Zwei Wege saniert

Weiters wurden im Juni zwei Wege nach deren Sanierung wieder für den Verkehr freigegeben: der Kutschweg und der Haberschnigweg. Die Generalsanierung der beiden Wege dauerte jeweils ein Jahr von 2015 bis 2017. Die Wege wurden auf einer Länge von über 800 Metern saniert und verbreitert und mit Drainagen versehen.

Geduld der Anrainer

Bürgermeister Mak bedankte sich bei den Anrainern für die Geduld während der Bauphase. Über die beiden Wege werden in Summe 36 Hektar landwirtschaftliche Fläche und 51 Hektar Wald bewirtschaftet. 30 Prozent der Baukosten schoss deshalb das Agrarreferat des Landes zu.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen