Gefahr lauert zwei Mal!

Bushaltestelle Traundorf: Wer zum Bus will, muss die Bleiburger Landesstraße überqueren. Ein gefährliches Unterfangen ...
  • Bushaltestelle Traundorf: Wer zum Bus will, muss die Bleiburger Landesstraße überqueren. Ein gefährliches Unterfangen ...
  • hochgeladen von Peter Michael Kowal

Forderung: Gefahrenstellen entlang der Bleiburger Straße gehören entschärft.

GLOBASNITZ. Bernard Sadovnik (Einheitsliste), Vizebürgermeister der Gemeinde Globasnitz, geht in die Offensive. Meldungen aus der Bevölkerung haben ihn veranlasst, Landeshauptmann Gerhard Dörfler, Bezirkshauptmann Gert Klösch und die zuständigen Behörden in einem offenen Brief aufzufordern, zwei Gefahrenstellen entlang der Bleiburger Landesstraße im Gemeindegebiet von Globasnitz zu entschärfen.
Konkret geht es um den Kreuzungsbereich der Gemeindestraße nach Jaunstein und Loibegg sowie um den Haltestellenbereich der Bushaltestelle in Traundorf (siehe unten). „Diesbezüglich hat die Einheitsliste-Fraktion auch einen Dringlichkeitsantrag eingebracht, dem aber eine Mehrheit des Gemeinderates die Dringlichkeit trotz der Gefährdung der Verkehrsteilnehmer nicht zuerkannt hat“, klagt Sadovnik. Auch der zuständige Ausschuss habe den Antrag nicht vorbehandelt.

Ball liegt bei den Behörden
ÖVP-Vizebürgermeister Simon Harrich begründet: „Es hat bereits eine Begehung gegeben und es sind kleine Maßnahmen zur Verkehrssicherheit getroffen worden.“ Im Detail sei auf der Kreuzung Jaunstein unter anderem die Stopp-Tafel zur besseren Einsicht versetzt worden. Seit der Begehung habe sich zum Glück kein Unfall ereignet. Siegfried Schippel, Kommandant der Polizei in Globasnitz, sind beide Gefahrenstellen bekannt. Er bestätigt: „Ja, es hat schon Unfälle gegeben. Die Ursachen waren aber immer auf menschliche Fehler zurückzuführen.“
Dennoch wurden die Stellen den Behörden und dem Kuratorium für Verkehrssicherheit als sogenannte Unfallhäufigkeitspunkte gemeldet. Der Ball liege bei den zuständigen Stellen. Aus der Landesregierung ist zu hören, dass derzeit ein Sachverständiger die Lage prüfe. Die Ergebnisse sollen in den nächsten Tagen vorliegen.

ZUR SACHE: DIE GEFAHRENSTELLEN IM DETAIL
Bleiburger Straße: Im Kreuzungsbereich der Gemeindestraße nach Jaunstein und Loibegg befindet sich ebenso eine Gefahrenstelle wie im Haltestellenbereich der Bushaltestelle in Traundorf.

Begründung: Vizebürgermeister Bernard Sadovnik (Einheitsliste) spricht von Bürgern, die das Überqueren der Straße als hohes Sicherheitsrisiko einstufen. Maßnahmen seien dringend nötig.

Maßnahmen: Sadovnik fordert bei der Kreuzung Jaunstein eine Überholverbotstafel und eine 70-km/h-Geschwindigkeitsbegrenzung. Auch bei Traundorf gibt es dieses Tempo-Limit nicht.

Autor:

Peter Michael Kowal aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.