Pilzkörbe bleiben vorerst leer

VÖLKERMARKT. Für Pilzsammler, die zurzeit auf der Suche nach Eierschwammerl und Co sind, gibt es schlechte Nachrichten: Bis etwa Mitte September werden die Körbe leer bleiben, denn die Sommerpilze sind auf Tauchstation.

Zu kühles Frühjahr
Schuld für die schlechte Pilzausbeute ist nicht das heiße Sommerwetter. "Das Frühjahr war eindeutig zu kalt", erklärt Edi Wallisch. Er gibt seit über zehn Jahren Pilzseminare und kennt sich mit den begehrten Köstlichkeiten bestens aus. Auch seine "Suchaktionen" blieben bis jetzt ohne Erfolg. Laut ihm hatten die Pilze in diesem Frühjahr zwar genügend Feuchtigkeit, jedoch waren die Temperaturen sowohl im Tal als auch in den Bergen zu kühl. Das führt dazu, dass keine Fruchtkörper gebildet werden und die Sommerpilze unter der Erdoberfläche bleiben.

Gut für die Pilze
Was die Schwammerlsucher ärgert, ist gut für die Pilze. Anstatt der Fruchtkörperbildung, wenden sie die Energie dazu auf, ihre Wurzeln zu stärken. Ihr Wachstum hängt jedoch auch vom Mond ab. Nimmt dieser zu, befinden sie sich im Wachstum. Alle Hoffnung, dass doch noch etwas aus dem Boden sprießt, liegt nun auf den Herbstpilzen. "Die Herbstpilze sollten etwa Mitte September zu finden sein. Diese wachsen wie gewohnt", erklärt Wallisch. Dazu zählen Speisepilze wie Morchel, Georgsritterlinge, Habichtspilze, durchbohrte Leistlinge oder Todestrompeten. Letztere sind trotz ihres Namens unbedenklich.

Richtig suchen und sammeln
Für eine erfolgreiche Pilzsuche empfiehlt Wallisch Gebiete mit genügend Niederschlag. Das sind heuer unter anderem das Gebiet der Saualm, Diex und die Hänge des Görtschitztals. Zum Sammeln sollte man ein Pilzmesser mitnehmen. Die Pilze sollen aus dem Boden gedreht und vor Ort gereinigt werden.

Viele Pilze ohne Sucher
In Kärnten gibt es über 50 Speisepilzsorten. Damit nicht nur Eierschwammerln, Parasole und Steinpilze im Korb landen, welche heuer ohnehin rar sind, rät der Pilzexperte sich genauer mit den Pilzarten auseinanderzusetzen. Wer nicht im Buch nachschlagen will, kann Wallisch die Funde in seinem Gasthof auf der Luschaalm zeigen. Interessierte können dort auch an Pilzseminaren teilnehmen, wo auch die richtige Zubereitung unterrichtet wird. Anmeldungen werden unter 0676/6053286 entgegengenommen.

ZUR SACHE:

Die Sommerpilze fallen heuer komplett aus. Schuld daran ist das zu kalte Frühjahr.
Die Herbstpilze sollen ab Mitte September zu finden sein. Dann heißt es Beeilung, denn mit 30. September endet die Sammelsaison. Zwei Kilo pro Tag sind erlaubt.

Autor:

Peter Kolmann aus Völkermarkt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.