Polizei sichert den Josefimarkt

Auf Streife: Günther Kazianka (rechts) mit Franz Semprimoschnig, dem polizeilichen Einsatzleiter des Josefimarktes
  • Auf Streife: Günther Kazianka (rechts) mit Franz Semprimoschnig, dem polizeilichen Einsatzleiter des Josefimarktes
  • hochgeladen von Simone Jäger

Am Josefimarkt ist die Polizei zum Schutz der Jugend verstärkt im Einsatz.

Am kommenden Wochenende (23. und 24. März) findet wieder der traditionelle Josefimarkt in Eberndorf statt. Die Polizisten der Polizeiinspektion Eberndorf werden die Einhaltung der Gesetze kontrollieren, damit es für alle eine angenehme Veranstaltung wird.
„Wir wollen ein friedliches Fest. Gewalt wird seitens der Polizei nicht geduldet“, erklärt Bezirksinspektor Günther Kazianka. Besonderes Augenmerk wird auf das Einhalten des Jugendschutzgesetzes gelegt (siehe „Zur Sache“). Die allgemeine Sperrstunde ist 4 Uhr. „Ausgenommen ist die Nacht von Samstag auf Sonntag. Da ist die Sperrstunde wegen der Zeitumstellung erst um 5 Uhr“, erklärt Kazianka.

„Cool Down“-Phase
Damit die Besucher in Ruhe austrinken können und geordnet die Lokale verlassen, gibt es eine sogenannte „Cool Down Phase“. „Das heißt, dass 30 Minuten vor Sperrstundenbeginn die Musik abgeschalten wird“, ergänzt Kazianka. Das neue Veranstaltungsgesetz sieht vor, dass Zeltbetreiber einen Sicherheitsbericht zur Kommissionierung ihrer Zelte vorlegen müssen. „Alle sind dem vorbildlich nachgekommen. Eberndorf übernimmt hier eine Vorreiterrolle“, sagt der Bezirksinspektor, „die Zusammenarbeit mit der Gemeinde und Bezirkshauptmann Gerd Klösch funktioniert bestens“.
Von Freitagabend bis Sonntagabend ist das Eberndorfer Ortsgebiet für den Verkehr gesperrt. Nur Shuttles dürfen in der Nacht ins Zentrum fahren.

ZUR SACHE: JUGENDSCHUTZ AM JOSEFIMARKT
Die Polizei Eberndorf wird verstärkt Jugendschutzkontrollen in Zivil am Josefimarkt durchführen. Jugendliche bis zum 16. Lebensjahr dürfen bis 24 Uhr ausgehen. Zwischen 16 und 18 Jahren dürfen sie vor Sonn- und Feiertagen bis 2 Uhr (heuer wegen der Zeitumstellung 3 Uhr) ausgehen.
Jugendschutzbänder: Wirte und Zeltbetreiber können bei der Polizei Eberndorf kostenlos Jugendschutzbänder für den Josefimarkt anfordern.

Autor:

Simone Jäger aus Völkermarkt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.