Polizeimeldungen von Dienstag: Einbruch und gefährliche Drohung

EBERNDORF, VÖLKERMARKT. Ein 22-jähriger Mann aus St. Paul im Lavanttal brachte am 18. Mai 2017 um 16:30 Uhr seine 18-jährge Freundin zu einer Apotheke in Eberndorf. Als er auf ihre Rückkehr aus der Apotheke wartete, stand plötzlich der 20-jährige Ex-Freund der 18-jährigen neben dem Fahrzeug und bedrohte den Lenker durch die offene Beifahrerscheibe mit einer Luftdruckpistole. Dabei sagte er, dass er ihn umbringen werde, wenn er seine Ex-Freundin nicht in Ruhe lassen würde.

Handgemenge vor Apotheke

Die Frau kam inzwischen von der Apotheke zurück und drängte den Ex-Freund zur Seite. In diesem Moment gelang es dem 24-jährigen Bruder des Bedrohten, der auf der Rückbank des Fahrzeuges saß, auszusteigen, den St. Pauler niederzustoßen und ihm die Waffe zu entreißen. Anschließend warf er die Waffe in einen Blumentrog und alle drei fuhren, in Furcht und Unruhe versetzt, in Richtung St. Paul im Lavanttal.

Polizei stellte Täter

Eine Passantin beobachtete den Vorfall und verständigte die Polizei. Der Verdächtige konnte unmittelbar nach dem Vorfall von der Polizei im Nahbereich der Apotheke angehalten und die Luftdruckpistole sichergestellt werden.
Der Verdächtige ist geständig und bereut die Tat. Er wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot verhängt.

Völkermarkt: Einbruch in Friseursalon

Ein bisher unbekannter Täter brach zwischen 20. und 23. Mai ein Kellerfenster eines Friseursalons in Völkermarkt auf, stieg durch dieses in den Salon und stahl aus der Kassa Wechselgeld in geringer Höhe, sowie einige Haarpflegeprodukte. Anschließend verließ der unbekannte Täter den Tatort wieder durch das Kellerfenster.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen