Neuhaus
Produkte der Familie Kanzian sind zu "100 Prozent Kärnten"

Seit dem Jahr 1985 betreibt die Familie Kanzian aus Bach bei Neuhaus Direktvermarktung. Alle Produkte werden von der Familie selbst gemacht, nichts wird zugekauft.
3Bilder
  • Seit dem Jahr 1985 betreibt die Familie Kanzian aus Bach bei Neuhaus Direktvermarktung. Alle Produkte werden von der Familie selbst gemacht, nichts wird zugekauft.
  • Foto: Foto: Privat
  • hochgeladen von Kristina Orasche

Von Aufzucht bis Schlachtung und Verkauf – am Hof der Familie Kanzian wird alles selbst gemacht.

NEUHAUS. Bereits seit 140 Jahren befindet sich der Hof der Familie Kanzian im Familienbesitz. Der Hof besteht aus 27 Hektar Nutzfläche und neuneinhalb Hektar Wald. Vor 15 Jahren hat Gerald Kanzian den Hof in der Gemeinde Neuhaus übernommen.

Umstellung 1987

"1985 haben wir mit der Direktvermarktung im kleinen Rahmen angefangen, mit Haartrog und dem damaligen Aufzug, dem Dreifuß. Zu diesem Zeitpunkt war der Hof ein gemischter Betrieb mit Rindern und Schweinen", erzählt Gerald Kanzian. Die Umstellung auf Schweinemast- und Zuchtbetrieb erfolgte im Jahr 1987 zu einem geschlossenen Betrieb.

Nachhaltige Landwirtschaft

"Bereits vor der Jahrtausendwende haben wir dann auf nachhaltige Landwirtschaft umgestellt und produzieren seitdem alle Grundmittel für unsere Produkte auf unseren eigenen Feldern und in den eigenen Ställen", so Kanzian. Die Produktpalette ist sehr vielfältig. "Wir produzieren unter anderem die Jauntaler Salami, Speck in allen Variationen, Leberkäse und Braunschweiger. Wir bieten aber auch Suppeneinlagen, Schlachtspezialitäten, Jausenplatten und Hadnprodukte zum Verkauf an", verrät der Neuhauser. Erhältlich sind die Produkte der Familie Kanzian unter anderem am Hof, im Selbstbedienungsladen der Familie in Lavamünd, im Lagerhaus in Bleiburg und Völkermarkt, bei Grafs Markt Café in St. Andrä und beim Spar Markt Kunzer in Ebenthal. "Mit unseren Produkten sind wir auch am Bauernmarkt am Klopeiner See und einmal im Monat am Bauernmarkt in St. Paul vertreten", verrät Kanzian. 

Keine langen Transportwege

2006 hat Kanzian den heimischen Hof übernommen und führt seitdem den Schweinezucht- und Mastbetrieb mit Verarbeitung und Zerlegung als Direktvermarkter weiter. "Ich bin gelernter Fleischer und mache daher alles selbst – von der Aufzucht bis zur Schlachtung und dem Verkauf. Wir kaufen nichts zu. Alles wird am Hof gemacht, es gibt keine langen Transportwege. In unseren Produkten steckt 100 Prozent Kärnten." Die Direktvermarktung von Gerald Kanzian vlg. Latschniker trägt das Gütesiegel "Gutes vom Bauernhof" und ist Mitglied vom "Genussland Kärnten", der "Jauntaler Hadn", der "Jauntaler Salami" und der AMA Genussregion. "Um hier überall Mitglied zu sein, müssen viele Kriterien erfüllt werden und die Mitgliedschaft ist mit ständigen Kontrollen verbunden", erzählt Kanzian. Seine Produkte wurden auch bereits mehrfach ausgezeichnet.

Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen