Bergwacht Petzen
Richtige Ausrüstung rettet Leben

Die Einsatzstelle Petzen der Kärntner Bergwacht ist für den Ernstfall gerüstet, um Verunfallten zu Hilfe zu eilen
2Bilder
  • Die Einsatzstelle Petzen der Kärntner Bergwacht ist für den Ernstfall gerüstet, um Verunfallten zu Hilfe zu eilen
  • Foto: Bergwacht
  • hochgeladen von Peter Michael Kowal

Die Einsatzstelle Petzen der Kärntner Bergwacht ist bestens für den laufenden Winter gerüstet.

Autorin: Barbara Le-Dixer

PETZEN. In den vergangenen Tagen und Wochen sind der Norden und Westen Österreichs im Schneechaos versunken. Nahezu täglich wurde von Lawinenabgängen, verschütteten Personen und Opfern berichtet. Die Einsatzstelle Petzen der Kärntner Bergwacht besteht aus 30 ehrenamtlichen Mitgliedern, die im Winter auf der Petzen den Pistenrettungsdienst verrichten und sich sehr gut auf Schneefälle in diesem Winter vorbereitet haben.

Übung im Winter

Einsatzleiter Franz Gorenschek berichtet: „Wir absolvieren jährlich unsere Wintereinsatz-Übung, bei der alle Kameraden nicht nur in der Ersten Hilfe sondern auch in der Winterausbildung geschult und fortgebildet werden, so dass wir mit bestem Wissen und Gewissen einschreiten und helfen können.“

Touren frühzeitig planen

Bei Schneeverhältnissen, wie sie zuletzt im Norden und Westen Österreichs geherrscht haben, soll in der freien Landschaft nicht skigefahren oder gewandert werden. Gorenschek empfiehlt, vor allem Touren frühzeitig zu planen. Touren sollten nur unter Mitnahme von Ausrüstungsgegenständen wie einem Lawinenverschütteten-Suchgerät (LVS), einer Sonde und einer Schaufel gemacht werden.

Niemals alleine aufbrechen!

„Aber nicht nur die Mitnahme der Geräte ist wichtig, sondern auch, dass man die Geräte zu hundert Prozent beherrscht. Und: Niemals alleine gehen! Nur wenn man nicht alleine geht, kann die Bergwacht bei einem Notfall informiert werden – und die Kameraden können binnen 15 Minuten den Verschütteten finden und bergen“, ergänzt Gorenschek.
Lawinenverschütteten-Suchgeräte und weitere Ausrüstungsgegenstände sind in allen Sportfachgeschäften erhältlich.

ZUR SACHE
Kärntner Bergwacht:
Einsatzstelle Bleiburg mit 30 Mitgliedern
Einsatzleiter: Franz Gorenschek, Dienstführender in der truppenärztlichen Ambulanz, verheiratet, zwei Kinder
Aufnahmekriterien: Mindestalter 16 Jahre, unbescholten, Aufnahmeprüfung, einjährige Ausbildung

Die Einsatzstelle Petzen der Kärntner Bergwacht ist für den Ernstfall gerüstet, um Verunfallten zu Hilfe zu eilen
Bilanz 2018: 56 Bergungen mit dem Akja
Autor:

Peter Michael Kowal aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.