Sattelfest auf dem Rücken der Pferde

Bis Anfänger so sicher im Sattel sitzen wie Bea Peteln, braucht es viele Trainingsstunden und Vertrauen zum Pferd
  • Bis Anfänger so sicher im Sattel sitzen wie Bea Peteln, braucht es viele Trainingsstunden und Vertrauen zum Pferd
  • hochgeladen von Simone Jäger

Reiten ist beliebt! Die WOCHE gibt einen Überblick über die Reiterhöfe im Bezirk.

Von Julia Wolte

Viele Mädchenherzen schlagen höher, wenn sie den Geruch von Pferden in der Nase haben. Viele träumen auch davon, auf dem Rücken eines Pferdes durch die Landschaft zu galoppieren. Auf einem Reiterhof werden solche Träume wahr – auch für die, die selbst kein Pferd haben. Von einem guten Reitlehrer lernt der Reitanfänger beziehungsweise die Reitanfängerin alles Wichtige über Pferde.
„Bei uns lernen Groß und Klein alles rund ums Pferd. Von der Pflege und der Fütterung angefangen, über das richtige Satteln und Aufzäumen bis hin zum Reiten“, sagt Luise Leitner vom Islandpferdehof in Gallizien. Wer sattelfest genug ist, darf dann auch in Begleitung eines Reitlehrers ausreiten. Dafür muss der Reiter am Reitplatz das Pferd immer unter Kontrolle haben und in allen Gangarten, von Schritt bis Galopp, sicher im Sattel sitzen.

Die Reitausrüstung
Wie für jede andere Sportart ist auch für das Reiten eine gewisse Ausrüstung erforderlich. Eine lange, nicht zu rutschige Hose und festes Schuhwerk oder Reitstiefel sind die Grundvoraussetzungen.
Ein Reithelm, der gut sitzt, schützt den Kopf im Falle des Falles vor Verletzungen. Wer (noch) keinen Reithelm hat, muss sich aber nicht sofort einen kaufen: Reithelme können in guten Reitbetrieben aber kostenlos ausgeliehen werden.
Anfänger sammeln ihre ersten Erfahrungen an der Longe. Dabei läuft das Pferd an einer langen Leine auf dem Zirkel um den Reitlehrer herum. Einsteiger können sich so voll und ganz aufs Pferd konzentrieren.
Mit entsprechenden Gleichgewichtsübungen gewinnen die Schüler schnell Sicherheit im Sattel. Ist es soweit, dürfen die Zügel von den Reitern selbst in die Hand genommen werden.

Erwachsene auf dem Pferd
Mit dem Reiten beginnen können nicht nur junge Mädchen und Buben. Auch erwachsene Reitanfänger können sich in den Sattel schwingen. Für sie gibt es auf manchen Reiterhöfen sogar eigene Kurse.
„Es gibt auch ältere Semester, die das Glück auf dem Rücken der Pferde erleben wollen. Unser ältester aktiver Reiter am Hof ist Alfred Kulmitzer mit 73 Jahren“, erzählt Luise Leitner stolz. Wer Freddy nacheifern möchte, kann das jederzeit im Rahmen eines Reitkurses für „ältere Semester“ am Islandpferdehof Leitner in Gallizien tun.

ZUR SACHE: REITERHÖFE IM BEZIRK

Gutshof Gotschmar
9103 Diex 17
Tel.: 04231/81 13 0

Petschnighof
9103 Diex 6
Tel.: 04231/81 68

Islandpferdehof Leitner
Vellach 8
9132 Gallizien
Tel.: 0676/937 35 05

Pferdehof Harrich
Watzelsdorf 22
9100 Völkermarkt
Tel.: 0664/144 69 70

Reithof Peteln
Terrassenweg 39
9122 Unterburg am Klopeiner See
Tel.: 04239/22 16

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen