Sie wollen Lust aufs E-Bike-Fahren machen

Blaschitz, Klösch, Friedl, Janesch, Napetschnig, Müller, Plaimer (von links)
3Bilder
  • Blaschitz, Klösch, Friedl, Janesch, Napetschnig, Müller, Plaimer (von links)
  • hochgeladen von Simone Jäger

VÖLKERMARKT. Um das Radfahren im Alltag zu fördern und in den Köpfen der Bürger zu verankern, startete die Klima- und Energiemodellregion Südkärnten (KEM) mit der Arge Fahrrad am Montag das Projekt "e-Bike-mobil in Südkärnten".
Mehr als 50 Prozent aller Wegstrecken, die in Österreich mit den Auto zurückgelegt werden, sind kürzer als fünf Kilometer und wären somit auch mit einem E-Bike leicht bewältigbar. "Wir sind aber das Auto so gewohnt, dass wir an das Fahrrad gar nicht denken", sagt Marlene Fehlmann von der KEM.

Fünf Betriebe sind dabei

Nun setzt die KEM ein Zeichen mit fünf Betrieben in der Region. Den Auftakt machte am Montag die Bezirkshauptmannschaft Völkermarkt. Für die Dauer einer Woche erhält sie sechs Testfahrräder, die von den Mitarbeitern für die Fahrt von und zur Arbeit oder für private Ausflüge verwendet werden können. "Damit wollen wir unseren Mitarbeitern Gusto auf E-Bikes machen", erklärt Bezirkshauptmann Gerd Klösch.

Mitarbeiter testen

Zwei, die sich für die E-Bikes interessieren und sie in dieser Woche testen, sind die Mitarbeiterinnen Sabine Kowatsch und Claudia Schumer. Während Kowatsch mit ihrem Leih-E-Bike einen Ausflug am Drauradweg machen will, wird Schumer damit auch in die Arbeit fahren: "Ich wohne in Völkermarkt und fahre sowieso mit meinem Rad zur Arbeit. Jetzt möchte ich sehen, wie ich mit einem E-Bike zurechtkomme."

Projektstart 2016

Beatrice Bedner von der Arge Fahrrad erklärte, dass dieses Projekt 2016 in Althofen startete: "Als Ergebnis wurden schließlich 40 E-Bikes von Privaten und Firmen angekauft."

Diese Betriebe machen mit:

BH Völkermarkt, Mahle, Bosch-Mahle Turbosystems, Gemeinde Sittersdorf und Urbas.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen