Völkermarkt
So wird ein Kärntner Reindling gemacht

Karoline Jesse bäckt jedes Jahr zur Ostern leckere Reindlinge
6Bilder
  • Karoline Jesse bäckt jedes Jahr zur Ostern leckere Reindlinge
  • Foto: Tanja Jesse (6)
  • hochgeladen von Tanja Jesse

Reindlinge gehören zur Osterjause in Kärnten einfach dazu. Karoline Jesse aus Völkermarkt hat der WOCHE gezeigt wie sie ihre Kärntner Reindlinge zubereitet.

VÖLKERMARKT. Der leckere Kärntner Reindling darf bei keiner Osterjause fehlen. In vielen Supermärkten und Bäckereien wird er bereits angeboten, aber auch das Selbermachen ist keine große Kunst.

Osterzeit ist Reindlingszeit

Die Völkermarkterin Karoline Jesse bäckt jedes Jahr für ihre Familie und Verwandte Reindlinge und hat der WOCHE gezeigt wie sie ihre Reindlinge zubereitet. "Ich befülle den Reindling mit einem Zucker-Zimt-Gemisch, Rosinen, Marzipan und Honig", erklärt sie. Für Personen die beispielsweise keine Rosinen mögen, wird der Reindling mit einer selbstgemachten Nussfülle gefüllt. Beim Reindling backen ist es wichtig sich genügend Zeit zu nehmen, denn der Germteig braucht seine Zeit um aufzugehen. "Wenn der Reindling fertig gebacken aus dem Backrohr kommt, bestreiche ich ihn mit Butterschmalz. So wird er saftig und weich", informiert sie weiter. Anschließend hat uns Jesse ihr Reindling-Rezept verraten. Sollten Stücke des Reindlings das Osterfest "überleben", kann man ihn auch super einfrieren.


Rezept für zwei mittelgroße und zwei kleine Reindlinge:

  1. 1,30 Kilogramm glattes Mehl, zwei Packungen Trockengerm und etwas Salz miteinander vermischen. 
  2. Einen halben Liter Milch mit 200 Gramm Butter erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. 
  3. Sechs Dotter, sechs Esslöffel Zucker, drei Packungen Zitroback und zwei Packungen Vanillezucker schaumig rühren. Das Milch-Butter-Gemisch dazu geben (darf nicht heiß sein!). 
  4. Flüssige und trockene Zutaten vermischen und am besten mit einer Küchenmaschine verkneten. 
  5. Den Teig in eine Germteigschüssel geben und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat. Die Reindlingformen mit Butterschmalz ausstreichen und mit etwas Rohrzucker bestreuen. 
  6. Wenn sich der Teig verdoppelt hat, diesen nochmals durchkneten und ausrollen. Den Germteig mit flüssiger Butter bestreichen, mit einem Zucker-Zimt-Gemisch bestreuen sowie Marzipan, Rosinen und Honig ebenfalls hinaufgeben.
  7. Den Reindling vorsichtig einrollen und in die Formen geben. Anschließend an einem warmen Ort und zugedeckt wieder etwas gehen lassen. Danach bei 150 Grad Umluft etwa 45 bis 50 Minuten backen. 
  8. Den Reindling dann aus dem Backrohr nehmen und reichlich mit flüssigen Butterschmalz bestreichen. Anschließend etwas auskühlen lassen und dann aus der Form stürzen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen