Völkermarkt
Sportangebot soll ausgebaut werden

Das Sportangebot rund um die Stadt soll ausgebaut und attraktiviert werden.

Mit Leader-Projekt will Stadtgemeinde Völkermarkt neue Lauf- und Walkingstrecken etablieren.

VÖLKERMARKT. Den Titel "Völkermarkt bewegt" trägt ein Leader-Projekt, das, initiiert von Vizebürgermeister Markus Lakounigg, derzeit in Völkermarkt in Vorbereitung ist. Das Konzept sieht den Ausbau von Geh-, Walking-, Lauf- und Radwegen mit Ausgangspunkt beim Sportzentrum vor.

Trainingsmöglichkeiten

"Dem VST Völkermarkt ist es ein großes Anliegen, für die Mitglieder zusätzliche Trainingsmöglichkeiten im bestehenden Sportpark Völkermarkt zu schaffen. Gleichzeitig entspricht es den Zielen der Stadtgemeinde Völkermarkt, Sporteinrichtungen für die Bevölkerung zur Verfügung zu stellen", so Lakounigg. Einerseits sollen diese Sporteinrichtungen von der Bevölkerung genutzt werden können, andererseits sollen sie aber auch dazu beitragen, das Image als Sportstadt zu schärfen. "Ziel dieses Projektes ist es, einen generationsübergreifenden Bewegungsraum für Spaziergänger und Sportler um die Stadt zu entwickeln, mit den Kristallisationspunkten Lilienberg, Stauseebucht, Stadtzentrum und dem Sportpark." "Völkermarkt bewegt" umfasst unterschiedliche Lauf- und auch Walkingstrecken. "Das ganze Projekt soll mit einer Outdoor-Fitnessanlage sowie einem Motorikpark aufgewertet werden", so Lakounigg.

Kosten: 95.000 Euro

Damit sich die Freizeitsportler einen Überblick verschaffen können, soll bei der Outdoor-Fitnessanlage eine Übersichtstafel errichtet werden. Außerdem soll eine "Gis4You"-Anwendung programmiert werden, mit der die Strecken mittels Handy-App heruntergeladen werden können. Starten sollen die geplanten Strecken beim Sportstadion, dem Ruderzentrum oder dem Parkplatz Hafen Stürzenbecher. Die voraussichtlichen Gesamtkosten für das Projekt betragen rund 95.000 Euro, wobei die Beleuchtung der Strecken mit rund 49.000 Euro den Großteil der Kosten ausmacht. "Die Beleuchtung ist am teuersten, aber ein wichtiger Teil des Projektes." In die Beschilderung werden rund 7.000 Euro investiert, die Kosten für den Fitness-Parcours und Motorikpark betragen 36.000 Euro. 3.000 Euro fließen in die "Gis4You"-App. Finanziert werden sollen die Maßnahmen nach dem Beschluss durch die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Regionalkooperation Unterkärnten – ausgenommen des Fitness-Parcours und des Motorikparks – zu einem großen Teil aus EU-Mitteln. "Großzügig unterstützt werden wir auch durch das Landessportreferat. Auf die Stadtgemeinde entfallen somit nur noch rund ein Drittel der Gesamtkosten."

Autor:

Kristina Orasche aus Völkermarkt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen