Zweiter "Kralj Matjaz" Preis geht an Franz Kusej

Vladimir Smrtnik, Preisträger Kušej Franz und Doris Grit Schwarz (v. li)
2Bilder
  • Vladimir Smrtnik, Preisträger Kušej Franz und Doris Grit Schwarz (v. li)
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Kristina Orasche

FEISTRITZ OB BLEIBURG. Zum zweiten Mal wurde kürzlich der "Kralj Matjaz" Preis von der Regionalliste Feistritz (Regi) für besondere Verdienste um die Region Petzenland verliehen. Ins Leben gerufen wurde der Preis von der Liste vor einem Jahr. Den ersten "Kralj Matjaž" Preis im Jahr 2016 erhielt Charly Moser von der Bergwacht.

Einsatz für die Region

Den zweiten "Kralj Matjaz" Preis erhielt Franz Kusej für seinen Einsatz für die Petzenregion im Sport, der Wirtschaft und im Brauchtum. Kusej ist Ehrenpräsident des Askö St. Michael, Gründungsmitglied des SC Petzen und aktuell auch einer der Väter des "Repica-Festes".
Gestaltet wurde der Preis dieses Jahr von Künstler Hermann Bricko.
Vizebürgermeiser Vladimir Smrtnik und Gemeindevorstand Doris Grit Schwarz betonten anlässlich der Verleihung im City Cafe in St. Michael, dass es wichtig sei, Menschen vorzustellen, die ehrenamtlich und ohne Dank Großes für die Region leisten.
Bei der Verleihung mit dabei waren auch der Obmann des Repica Komitees Gottfried Kulmesch, Altbürgermeister Fritz Flödl sowie Vertreter der Regi.

Vladimir Smrtnik, Preisträger Kušej Franz und Doris Grit Schwarz (v. li)
Der neu gegründete Verein "Lebensraum Petzen/Peca" mit dem Preisträger

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen