Dialogkonferenz - Konverenca Dialoga

So einen Tag wie Montag hat sich Bundespräsident Heinz Fischer seit "sehr sehr langer Zeit gewünscht". Denn seit 1971, als er zum ersten Mal ins Parlament gewählt wurde, beschäftige ihn die Ortstafelfrage. Am Montag bei seinem Kärntentag, beim 100-Jahr-Jubiläum der Volksschule Arnoldstein, beim Besuch in Globasnitz/Globasnica und am Abend bei der Eröffnung der slowenischen Kulturwoche zeigte er sich über die Ortstafellösung hörbar erleichtert.

"Es ist ein Glücksgefühl, dass die Wünsche, die man hat und die Energien, die man investiert, nicht vergeblich sind." Es sei "ein guter Kompromiss gefunden worden, mit dem alle leben können. Es steckt Vernunft, Fairness und Zukunft dahinter", zollte er Landeshauptmann Gerhard Dörfler, den Parteien, Volksgruppenvertretern und Bürgermeistern Lob. Das wurde Montag in auffallender Dichte hin und her gereicht. Mit Blick auf den noch notwendigen Beschluss im Parlament hat der Bundespräsident "keine Zweifel", dass es zur Lösung kommt. Wobei "die Brösel, die jetzt noch auf dem Weg liegen, nicht zu größeren Stolpersteinen werden sollen". Die von der FPK geplante Volksbefragung via Briefwahl sprach Fischer nicht dezidiert an. Zu Interviews darüber war er am Montag nicht bereit.

Kärnten habe sich "zum Vorteil verändert", lobte der Bundespräsident am Nachmittag in Globasnitz bei der Eröffnung der internationalen Dialogkonferenz über "Mehrsprachigkeit als Wettbewerbsvorteil". Veranstalter war die Initiative "Patenschaft für Mehrsprachigkeit" mit den Initiatoren Bernard Sadovnik und Willibald Liberda. Globasnitz/Globasnica hat seit den 80er-Jahren zweisprachige Ortstafeln, Slowenisch und Deutsch "trennen hier nicht, sondern verbinden", strich Bürgermeister Wolfgang Wölbl (SPÖ) hervor. Auch Sadovnik betonte als Gemeindebürger, wie sehr die Zweisprachigkeit Vorteil ist, "eine Chance im globalen Wettbewerb".

Wann: 09.05.2011 ganztags Wo: Globasnitz, Globasnitz, 9142 Globasnitz auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen