Bürgermeister- und Gemeinderatswahl 2021
„Ein Auftrag, den ich annehme“

Das Rennen um den Chefsessel im Völkermarkter Rathaus ist entschieden
5Bilder
  • Das Rennen um den Chefsessel im Völkermarkter Rathaus ist entschieden
  • Foto: RMK
  • hochgeladen von Petra Lammer

Gewinne und Verlust bei der Bürgermeister- und Gemeinderatswahl in der Bezirkshauptstadt.

VÖLKERMARKT. „Ich bin jedem unsagbar dankbar für seine Stimme“, sagt Markus Lakounigg nach seiner Wahl zum Bürgermeister mit 53,74 Prozent der Stimmen. Und er betont: „Es ist für mich ganz eindeutig ein Auftrag – und den werde ich annehmen!“ Bei der Gemeinderatswahl erhielt die SPÖ 52,60 Prozent.

Zugewinn

Angelika Kuss-Bergner erhielt als Bürgermeister-Kandidatin ÖVP 22,88 Prozent, in der Gemeinderatswahl liegt die Partei bei 24,85 Prozent. „Ich gratuliere dem Wahlsieger“, sagt Kuss-Bergner und fügt für ihr Team hinzu: „Wir haben eines unserer Wahlziele erreicht – einen Zugewinn. Der Zugewinn von 6,4 Prozent, von zwei Mandaten und einem zweiten Stadtrat ist ein gewaltiges Ergebnis.“

„Bin nicht zufrieden“

„Enttäuscht“ zeigt sich Josef Lobnig von der FPÖ: Bei der Bürgermeisterwahl erhielt er 21,67 Prozent, im Gemeinderat liegt seine Partei bei 19,56 Prozent. „Wir haben einen perfekten Wahlkampf geführt mit tollen Themen und ohne Untergriffe. Wir haben personelle Alternativen mit einem tollen erfahrenen Team aufgezeigt und Themen für alle Ortschaften“, sagt Lobnig. In den nächsten Tagen werde in der Fraktion beraten und es werden personelle Entscheidungen getroffen, so Lobnig weiter. "Die Zukunft wird sich weisen."

„Großartige Erfahrung“

Die Neos haben es mit 2,99 Prozent knapp nicht in den Gemeinderat geschafft. Als Bürgermeister-Kandidat erhielt Stefan Delano 1,71 Prozent. Zwar hatte man gehofft, sich einbringen zu können, „aber auch sonst war es eine großartige Erfahrung“, sagt Delano.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
2 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen