"Regi" startet ins neue Jahr

FEISTRITZ OB BLEIBURG. Im vollen Saal des GH Loser in St. Michael ob Bleiburg startete die "Regi Feistritz/Bistrica" die Arbeit für 2016. Gemeindevorständin Doris-Grit Schwarz und Gemeinderätin Kati Kert betonten die wichtige Rolle der Frauen in der Gestaltung der Gemeindepolitik. 2016 soll der Gemeinde Feistritz wieder eine Weiterentwicklung in Sachen Bürgerservice und Bürgerbeteiligung bringen, vor allem will die REgi in allen Fragen die Bürger an der Basis in die Entscheidungen einbinden.
"Das Wichtigste ist aber", so Schwarz, "dass die Gemeinde ein vorbildlicher Dienstleiter der Gemeindebürger wird. Daran müssen alle arbeiten, Politiker und Verwaltung".
Vizebürgermeister Vladimir Smrtnik unterstrich diese Zielsetzung mit dem Wunsch, dass Feistritz auch in der Verwaltung neue und moderne Maßstäbe in Kärnten setzen sollte.

Grußworte und Ehrengäste

Grußworte an die Gemeindebürger richtete auch Vizebürgermeister Mario Slanoutz (SPÖ) und betonte den Bedarf nach einer Optimierung der Zusammenarbeit der Fraktionen im Gemeinderat im neuen Jahr.
Unter den Gästen waren auch Feuerwehrkommandant Kurti Haimburger, der Chef der Südkärntner Bauern ÖR Stefan Domej, Ehrenbürger ÖR Josef Partl, die ehemaligen Vizebürgermeister Stanko Vauti und Andreas Wakounig.
Für den musikalischen Rahmen sorgte das Duo Alpe, für Kulinarsches sorgte Alfred Loser mit seinem Team.

Autor:

Simone Jäger aus Völkermarkt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.