Kinder besuchten das Bioplatzerl in Möchling

14Bilder

Ungewohntes Kinderlachen ist auf dem Bioplatzerl in Möchling bei Gallizien zu vernehmen. Gemeinsam mit den Tanten des Kindergartens Gallizien besuchten die jungen Gemüsegärtnerinnen und Gemüsegärtner die Biofelder von Andreas Petrasko, um die heimische Produktion von verschiedensten Gemüsesorten kennenzulernen.
Bereits im Frühjahr begann Andreas mit seinen fleißigen Helferinnen die Felder in Vellach und Möchling zu bestellen, damit über die Saison frisches, saisonales, vor allem aber Bio-Gemüse geerntet werden kann.

Von den Vorarbeiten auf den Feldern bekamen die Kinder freilich nichts mit. Durch die kompetente und fachkundige Vorarbeit der Kindergärtnerinnen konnten die Kinder in den vielen Gruppenstunden das Wissen rund um den heimischen Gemüsegarten erlernen. Viele haben schon Erfahrungen im Gemüsebau zu Hause erfahren, doch in solchen Dimensionen, wie es Andi betreibt, kennen die wenigsten. Umso erstaunter waren die Kinderaugen beim Anblick der riesigen Felder und dem Engagement vom Gemüsegärtner, der sich mit Leib und Seele den Pflanzen verschrieben hat.

„Aus einer anfänglichen Idee und 1000 m² Fläche wurde innerhalb von 4 Jahren ein Unternehmen, welches sich mittlerweile auf 2,8 ha erstreckt, auf denen über 39 verschiedene Gemüsesorten wachsen und gedeihen. Nicht nur in öffentlichen Einrichtungen, sowie der örtlichen Gastronomie, sondern auch weit darüber hinaus, hat das Bioplatzerl bereits einen Namen. So sind wir seit diesem Jahr allwöchentlich am Donnerstag und am Samstag am Benediktinermarkt in Klagenfurt und am 1. des Monats am Bio-Markt in Völkermarkt“, erzählt Andreas Petrasko, „natürlich kann auch jede und jeder auf unseren Feldern selbst zur Pflückerin bzw. zum Pflücker werden und das Gemüse frisch vom Garten auf den Tisch bringen“. Petrasko ist auch stolz, vor vier Jahren der Erste gewesen zu sein, der das Gemüseernten auf Feldern ermöglichte.

Diese Frischequalität, vor allem aber auch die vielen Vorteile für den Menschen versucht Petrasko den Kindern näher zu bringen und ihre Sinne dahingehend zu schärfen, dass Regionalität und biologischer Anbau als wichtige Faktoren erkannt werden. Auf die Frage der Kinder, was ihn am meisten an seiner Arbeit ärgere, antwortet er schmunzelnd: „Leider wissen nicht nur die Menschen was gut für sie ist, sondern auch die Schädlinge.“

Mit einem Sack voller Eindrücke kehrten die Kinder wieder in den Kindergarten zurück und hoffen, dass auf deren Mittagstisch öfter das Gemüse vom Bioplatzerl zu finden ist. Immerhin wissen die Junggärtnerinnen und Junggärtner die Arbeit jetzt zu schätzen, vor allem wissen sie: Gutes, gesundes und schmackhaftes Gemüse muss nicht teuer sein!

Anzeige
Sicher und ökologisch mit dem Bus reisen! Unter busdichweg.com finden Sie die besten Angebote.
Video 2

Bereit zum Einsteigen?
bus dich weg! Der Reisebus ist Klimaschützer Nr. 1

bus dich weg! - ist ein junges Franchisesystem für Bus- und Reiseveranstalter jetzt schon 23 mal in ganz Österreich. Komfortabel und ökologisch reisen, muss kein Wiederspruch sein. Mit Österreichs größten Busreiseangebot "bus dich weg!" bist du sicher, bequem und klimafreundlich unterwegs. ÖSTERREICH. Wer klimaschonend reisen möchte, scheitert oft an der mangelnden Information, oder an der verwirrenden Vielfalt an Tipps und Hintergrundwissen. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Wer Spaß daran...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen