Tagesausflug nach Slowenien

56Bilder

Dienstag, 24. April 2018
Tagesausflug nach Slowenien: Kloster Saiz – Zicka, Kartuzija – Slov. Konjice
Reiseleitung: Obmann Alfred Slamanig

Völkermarkt 08:00 Uhr, heiteres Wetter und gut gelaunte Ausflugsgäste – so viele, dass es einen großen Bus benötigte – freuten sich auf einen schönen Ausflug nach Slowenien.

Die Anfahrt nach Slowenien erfolgte über Lavamünd, Unterdrauburg (Dravograd), Slov. Gradec.
Nach Mislinja führt die Strasse Richtung Slov. Konjice! Ein in Grün und frühlingshaft erscheinendem Tal mit schön gepflegten Häusern – bis hinauf in die leicht ansteigende Hügellandschaft.

Über Zice und durch das Johannistal führt uns der Weg zum mysteriösen „Kartäuserkloster“. In diesem abgelegenen und engen Tal, begann um 1.155 der damalige Besitzer dieses Gutes, die Aufgabe, ein Mönchshaus zu errichten.
Es ist heute eines der ältesten noch betriebenen Gasthäuser Mitteleuropas.
Ein Spaziergang durch den Kräutergarten – und dabei die Kräuterapotheke des Klosters besuchen, hinterlässt einen wirklich großen Eindruck - über Jahrhunderte alte Kartäuserkloster-Geschichte.
Die Mauern bilden eine Festung und schützten das in der Mitte gelegene Gotteshaus. Heute nur mehr eine Ruine!
Ein großer Gebäudetrakt wurde renoviert, in dem sich auch das Kartäuserkloster-Museum befindet – und in dem die ganze Geschichte vor Augen geführt wird.
Am Ende, einer sehr interessanten Führung, wurden Kräuter und Kräuterliköre verkostet.
Eine der Haupttätigkeiten der Kartäuser von Zice, war die Kräuterheilkunde.
Schon im 12. Jahrhundert wirkte im unteren Haus das „Hospitalus“.

Nach so viel Information über die Kartäuser, ging es zu einem Weingut in der Nähe von Slov. Konjice.
Ein reichlich gedeckter Tisch mit vielerlei Getränken und vornehmlicher Bedienung, ließ keinen Wunsch offen.
Nach dem Motto; auf einem Teller passt oft mehr als nur ein Schnitzel!

Die Stadt „Slovenske Konjice“ liegt im Weingebiet der ehemaligen Untersteiermark.
Eine Stadt mit tausendjähriger Geschichte – gelegen in den sonnigen, goldenen Hügeln des Weinbaugebietes Skalce. Eine freundliche mittelalterliche ländliche Stadt mit fast 6.000 Einwohnern, deren erste schriftliche Erwähnung als „Counowiz“ in das Jahr 1.146 zurückreicht.
Mit zwei Goldmedaillen des prestigevollen Wettbewerbs „ENTENTE FLORALE EUROPE“ (im Jahren 1998 und 2014) gesellte sie sich, berechtigt zu den schönsten gepflegtesten europäischen Kleinstädten.
Dies und noch viel mehr, erklärte uns eine nette Stadtführerin über die Perle des Kulturerbes der Gemeinde „Slovenske Konjice“

Den Abschluss dieser wirklich tollen und interessanten Tagesfahrt nach Slowenien schenkten wir unserer schönen Stadt „Völkermarkt“. Eine Einkehr beim Italiener, unter den alten Rathausbögen, ließ uns mit einem zufriedenen Resümee schließen.

Text: Emily und Klaus Hofer
Foto: Klaus Hofer

Wo: Slamanig, Nelkenstrau00dfe 1, 9100 Vu00f6lkermarkt auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen