Die Unterkärntner Eishockey Liga startet in die neue Saison

Zehn Teams kämpfen mit insgesamt 216 Spielern in dieser Saison um den Sieg. 2016/17 holte sich St. Michael den Titel
  • Zehn Teams kämpfen mit insgesamt 216 Spielern in dieser Saison um den Sieg. 2016/17 holte sich St. Michael den Titel
  • Foto: David
  • hochgeladen von Kristina Orasche

VÖLKERMARKT. Ende Oktober ist die Unterkärntner Eishockey Liga (UHL) mit zehn Teams in die neue Saison gestartet. Insgesamt kämpfen in dieser Saison 216 Spieler mit ihren Teams um den Platz an der Spitze, den in der vergangenen Saison St. Michael für sich beansprucht hat.

St. Michael auf Platz eins

"Es war lange Zeit ein offener Schlagabtausch. Die Green Eagles waren nach dem Grunddurchgang und der Zwischenrunde auf Platz eins. Es hat sich dann gezeigt, dass im Playoff eigene Gesetze gelten und die Bulldogs haben die Eagles aus dem Titelrennen geworfen", erinnert sich der Präsident der UHL, Erich Hanschitz, an die vergangene Saison. Schlussendlich standen sich wie im Jahr zuvor wieder Welzenegg und St. Michael im Finale gegenüber. "Zum zweiten Mal in Folge konnte sich dort St. Michael durchsetzen und den Titel nach Hause holen."

20-Jahr-Jubiläum

Heuer feiert die Unterkärntner Eishockey Liga bereits ihr 20-Jahr-Jubiläum. "In diesen Jahren ist viel passiert und die Liga hat sich weiterentwickelt und ist professioneller geworden", so der Präsident. Sowohl die Statuten, als auch der Spielmodus seien erneuert worden, um einen reibungslosen und fairen Wettbewerb zu ermöglichen. "Die Härte von früher musste einem immer besseren Eishockey weichen. Das hat einerseits mit der professionellen Schiedsrichterleistung zu tun aber auch damit, dass immer mehr junge Spieler nachrücken, die Eishockey in ihrer Jugend wirklich gelernt haben."

Eishockey bei freiem Eintritt

Aber auch abseits des Eises hat sich in den letzten 20 Jahren viel getan, worauf Hanschitz sehr stolz ist: "Mit unserer Webseite und der Facebook-Seite bringen wir alle Ankündigungen, Ergebnisse und Statistiken schnell und top aufbereitet zu unseren Fans." Potenzial gebe es laut Hanschitz aber noch bei der Anzahl der Zuschauer. "Viele wissen wahrscheinlich gar nicht, dass es hier spannendes Eishockey bei freiem Eintritt und eine tolle Sportkantine gibt." Das nächste Spiel der Liga findet am 26. November um 16.15 Uhr in der Eishalle Völkermarkt zwischen den EC Füchsen und dem EHC Launsdorf statt.

Movember-Aktion

Auch ehrenamtlich setzen sich die Mitglieder der UHL gerne ein. Jedes Jahr werden zahlreiche Spendenaktionen durchgeführt. Derzeit läuft gerade die "Movember-Spendenaktion". "Wir lassen auch heuer wieder unsere Bärte für einen guten Zweck sprießen und sammeln Spenden für einen guten Zweck", so der Präsident. Der erlös der Aktion kommt dieses Jahr der Kärntner Kinderkrebshilfe zu gute. "Wie vor zwei Jahren, wird es auch heuer wieder UHL-Movember T-Shirts geben, die dann von jedem bei allen Teams und in der Sportkantineerworben werden können."

ZUR SACHE: TEAMS

- Askö St. Michael ob Bleiburg
- Carinthian Bulldogs
- Die blauen Panther
- EHC Grizzlies Klagenfurt
- EHT Dragons Klagenfurt
- Union EHC Launsdorf/Hochosterwitz
- Mökriacher Pinguine
- Green Eagles Völkermarkt
- EC Füchse
- EHC Welzenegg

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen