"Registrierkassen bringen auch Vorteile"

Mario Ouschan zeigt ein Beispiel, wie die Registrierkassen-Software auf dem eigenen Laptop aussehen kann
  • Mario Ouschan zeigt ein Beispiel, wie die Registrierkassen-Software auf dem eigenen Laptop aussehen kann
  • hochgeladen von Simone Jäger

VÖLKERMARKT (sj). Die Registrierkassenverordnung, die am 1. Januar 2016 in Kraft tritt, sorgt für Unmut unter vielen Unternehmern. Fakt ist, dass jeder Unternehmer, dessen Bareinnahmen 7.500 Euro pro Jahr übersteigen, eine solche Kassa braucht.

Auf 2017 achten
Wie sehen Registrierkassen-Anbieter die aktuelle Situation? Computerexperte Mario Ouschan von der Völkermarkter Firma "PC Docs" gibt Auskunft: "Es ist wichtig, darauf zu achten, dass man sich eine Kassa zulegt, die auch noch mit der ab 1. Januar 2017 geltenden Registrierkassensicherheitsverordnung eingesetzt werden kann."
Mittlerweile ist Ouschan, der seine Firma gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Christian Slamanig betreibt, durch Weiterbildungen am neuesten Stand in Sachen Registrierkassa: "Viele Kunden haben uns gefragt, ob wir uns auch bei der Installation von Registrierkassen auskennen. So haben wir uns entschlossen, uns diesem Thema zu widmen."

Online-Lösungen
Neben dem klassischen Gerät gibt es auch die Möglichkeit, eine Registrierkassen-Software auf den PC oder Laptop zu installieren. "Die Software kann für 2017 einfach upgedatet werden und entspricht dann der Sicherheitsverordnung", erklärt Ouschan.
Für Ein-Personen-Unternehmen, die nur einige Monate im Jahr geöffnet haben, gibt es Online-Lösungen gegen eine monatliche Gebühr, die man wieder ruhend stellen kann.

Es gibt auch Vorteile
Ouschan versteht den Unmut der Unternehmer, sieht aber auch Vorteile: "Nach ein bis zwei Jahren wird man merken, dass das neue System auch eine Erleichterung mit sich bringt. So kann die Software zum Beispiel auch Angebote und Lieferscheine drucken und verfügt über ein eigenes Kundenbindungsmodul und die Möglichkeit zur automatischen Werbung." Einmalig sei es natürlich ein finanzieller Aufwand, wenn man eine gute Software für den PC bzw. ein gutes Registrierkassengerät anschaffen muss.
"Ein Problem sehe ich eher darin, dass bis zum 1. Januar nur mehr wenig Zeit bleibt. Alle Kassen sind individuell einstellbar, die Einschulung braucht ihre Zeit und man sollte sich rechtzeitig informieren", so Ouschan, "ich denke, hier wird es noch zu Übergangsregelungen kommen müssen."

ZUR SACHE:

PC Docs: Mario Ouschan und Christian Slamanig

Firmengründung: 2007

Schwerpunkte: PC-Installationen, Netzwerke und Server für Klein- und Mittelunternehmen, Webdesign, individuelle Software-Programmierung, Registrierkassen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen