Corona-Virus
Umstellung auf Kurzarbeit steht bei Firma Mahle im Raum

Rund 1.850 Mitarbeiter sind derzeit bei der Firma Mahle beschäftigt.
  • Rund 1.850 Mitarbeiter sind derzeit bei der Firma Mahle beschäftigt.
  • Foto: Kristina Orasche
  • hochgeladen von Kristina Orasche

Derzeit gibt es jeden Tag ein Treffen des Krisenteams, wo über das weitere Vorgehen innerhalb des Unternehmens beraten wird. Eine endgültige Entscheidung soll in den nächsten Tagen fallen.

ST. MICHAEL OB BLEIBURG. Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, wurden am Dienstag Geschäfte und Lokale geschlossen. Doch auch vor großen Betrieben macht die Corona-Krise nicht Halt: Das Mahle Filterwerk in St. Michael ob Bleiburg prüft derzeit die Umstellung auf Kurzarbeit. 

Sicherheitsmaßnahmen

Derzeit wird im Werk unter strengen Sicherheitsmaßnahmen gearbeitet, wie Betriebsrat Paul Wernig erklärt: "Die Kantine ist bereits seit voriger Woche geschlossen, auch alle Automaten sind außer Betrieb. Die Mitarbeiter müssen ihr Essen von zu Hause mitbringen." Des Weiteren sind alle Gehtüren geöffnet und auch die Drehkreuze außer Betrieb. "Man muss also keine Türklinke mehr berühren um sich im Gelände bewegen zu können, alle Schranken sind geöffnet", so Wernig. Auf Bildschirmen, die im gesamten Unternehmen verteilt sind, werden die Mitarbeiter der Firma auch darauf aufmerksam gemacht, sich regelmäßig die Hände zu waschen und zu desinfizieren. Des Weiteren wurden die einzuhaltenden Sicherheitsabstände erhöht. "Wo es möglich war, haben wir den Abstand zwischen den Mitarbeitern, die am Band arbeiten, auf ein bis zwei Meter erhöht. Der Großteil der Bürokräfte arbeitet auch bereits vom Home Office aus."

Kurzarbeit steht im Raum

Derzeit gibt es jeden Tag ein Treffen des Krisenteams, wo über das weitere Vorgehen innerhalb des Unternehmens beraten wird. Auch eine Umstellung auf Kurzarbeit steht im Raum. "Momentan laufen die Gespräche, wie wir den Betrieb herunterfahren können. Es wird evaluiert, welche Aufträge wir in den nächsten Wochen dringend bearbeiten müssen und wie viele Mitarbeiter notwendig sind, um den reduzierten Betrieb, den sogenannten Notbetrieb, aufrecht zu erhalten", erklärt Wernig. Rund 1.850 Mitarbeiter sind derzeit bei der Firma Mahle beschäftigt. Eine endgültige Entscheidung über die Umstellung auf Kurzarbeit soll in den nächsten Tagen fallen.

Autor:

Kristina Orasche aus Völkermarkt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen