Völkermarkt
Zwei neue Hanf-Automaten für den Bezirk

Daniel Andrä (links) und Mitarbeiter Kevin Walland (rechts) haben kürzlich den ersten Hanf-Automaten im Bezirk Völkermarkt aufgestellt
3Bilder
  • Daniel Andrä (links) und Mitarbeiter Kevin Walland (rechts) haben kürzlich den ersten Hanf-Automaten im Bezirk Völkermarkt aufgestellt
  • Foto: Tanja Jesse (3)
  • hochgeladen von Tanja Jesse

Vor Kurzem wurde in Völkermarkt der erste Hanf-Automat im Bezirk aufgestellt. Demnächst folgt ein weiterer in Griffen.

VÖLKERMARKT. Letzte Woche wurde in Völkermarkt der insgesamt 38. Hanf-Automat in Österreich aufgestellt. Im Bezirk Völkermarkt ist es der Erste, jedoch folgt bald der zweite in Griffen.

Steirisches Unternehmen

Die Idee Automaten mit Hanfprodukten zu befüllen war reiner Zufall eines steirischen Unternehmens, das seit Jahren als Automatentechniker arbeitet. "Wir sind ein familiengeführter Betrieb, wo inzwischen sechs Personen beschäftigt sind", erklärt Daniel Andrä. Gestartet wurde mit dem Unternehmen Hanfshop24 vor rund 18 Monaten, inzwischen gibt es bereits 38 Hanf-Automaten in fünf Bundesländern in Österreich. Diese sind täglich 24 Stunden zugänglich und werden alle zehn Tage befüllt.

Hanfshop24

Die hochwertigen Naturprodukte, die es in den Automaten sowie im Onlineshop zu kaufen gibt, sind rein österreichisch. "Die Hanfblüten werden in der Steiermark angebaut sowie kultiviert", erklärt er weiter. Der erste freistehende Hanf-Automat wurde in Pachern bei Hart in Graz aufgestellt. Anfangs gab es natürlich bzw. gibt es noch immer viel Gegenwind, doch mit der Zeit erkennen die Leute, dass die Produkte gut tun. "Unsere Produkte sind keine Sucht- oder Rauschmittel, dadurch ist eine Suchtgefahr ausgeschlossen. Die Produkte enthalten Cannabidiol (CBD), dem eine positive Wirkung zugeschrieben wird", erklärt Andrä. So soll der Hanfblüten-Tee beispielsweise den Schlaf fördern oder das Hanföl leichte Schmerzen lindern. "Wir müssen unsere Produkte als Aromaprodukte kennzeichnen, da CBD Produkte in Österreich nur als sogenannte Aromaprodukte verkauft werden dürfen", berichtet er. Von den Kunden werden die Produkte sehr gut angenommen und sind mit allen Altersgruppen vertreten. 

Größere Mengen im Online-Shop

In den aufgestellten Automaten liegt die Oberverkaufsgrenze bei 20 Euro brutto. "In unseren Online-Shops können die Kunden größere Mengen kaufen und es gibt auch ab und zu Rabatte", so Andrä. Mit den Kunden wird enger Kontakt gehalten, so können diese auch melden, wenn ein Automat nicht funktioniert bzw. Produkte aus sind. Auch mit den Behörden wird eng zusammengearbeitet. 

Acht Automaten in Kärnten

In Kärnten gibt es inzwischen acht aufgestellte Automaten. Nur im Bezirk Hermagor gibt es noch keinen. In Griffen und in Wolfsberg kommt nach den Ostern je ein weiterer Automat. Die Hanf-Automaten werden bevorzugt bei Waschanlangen und Tankstellen aufgestellt, da hier eine Videoüberwachung garantiert ist. "Leider kommt es trotzdem vor, dass Personen versuchen unsere Automaten aufzubrechen", informiert Andrä. Bis Ende des Jahren will der Hanfshop24 ingesamt 70 Automaten in Österreich aufgestellt haben und auch die restlichen Bundesländer in Österreich sollen noch Hanf-Automaten bekommen.

Auf der Suche nach Hempwatcher

In Kürze läuft eine Kampagne des Hanfshop24 an. "Dabei suchen wir sogenannte "Hempwatcher", die in der Nähe eines Hanf-Automaten zu Hause sind und regelmäßig schauen, ob bei dem Automaten alles passt. Diese bekommen dann Sonderkonditionen für den Shop", erklärt Daniel Andrä zum Schluss.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 

Zur Sache:

Hanfshop24
Im Online-Shop und in den Hanf-Automaten werden Produkte mit Cannabidiol (CBD) verkauft. Die Hanfprodukte sollen vor allem entspannen und enthalten keine Sucht- oder Rauschmittel!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen