03.10.2014, 20:46 Uhr

"Gott, das hast du gemacht"

Es ist schon gute, schöne, lange Tradition, dass wir mit den Kindern des Kindergarten und Hortes FIDIBUS vom Kärntner Hilfswerk, der im Areal des Klosters der Schulschwestern des Hl. Franziskus in St. Ruprecht untergebracht ist, eine Erntedankfeier gestalten. So ist es geschehen am 3. Oktober, am Vortag zum Namens- und Festtag des großen Heiligen Franz von Assisi. Bei strahlend schönem, sehr warmen Herbstwetter versammeln wir uns im Garten des Kindergartens ... das Altartischchen ist liebevoll geschmückt, die Eltern treffen ein, ebenso Großeltern und weitere Familienangehörige der Kinder, mit dem Herrn Pfarrer Josef Damej richten wir die Lautsprecheranlage her und warten, bis die Kinder eintreffen ... was auch bald geschieht, denn um 14.30 beginnt unsere Erntedankfeier.

Kindergartenleiterin Birigt Roscher kommt mit ihren Mitarbeiterinnen und den Kindern, die erntedanklich geschmückt sind. Mit dem Gedicht "Gott, das hast du gut gemacht", beginnt der Herr Pfarrer die Feier, zuerst begrüßt er alle, die gekommen sind, wir machen gemeinsam das Kreuzzeichen. Die Kinder singen viele schöne Lieder zum Erntedank, haben ein Gedicht vom "Apfel" gelernt und spielen ein kleines Stück, in dem gezeigt wird, wie viel Kraft gebraucht wird, um eine Möhre aus der Erde zu ziehen ... der Bauer schafft es alleine nicht, auch nicht mit seiner Frau, nicht mit dem Enkelkind, dem Hund, der Katze ... erst als die Maus dazu kommt, gelingt es mit vereinten Kräften, die Möhre aus der Erde zu ziehen.

Einige ausgewählte Bibelsprüche werden vom Herrn Pfarrer vorgelesen,
so z. B.:
Sagt Dank Gott, dem Vater, allezeit für alles,
im Namen unseres Herrn Jesus Christus.
Epheser 5,20

In einem Sprechstück unterhalten sich die Tiere, wie doch Menschen sein sollen, mit denen wir feiern können: Vieles, wird aufgezählt, was zu den Eigenschaften eines Menschen gehört ... aber erst das gilt:
" Weil wir mit euch spielen und ein Fest feiern wollen; und wir möchten euch danken. Weil wir uns gern haben und gern miteinander und fröhlich sind ... das sind wirkliche Kennzeichen der Menschen".
Die Hort-Kinder sagen ein Gedicht zum ERNTEDANK auf, wobei mit jedem Buchstaben eine besondere Gabe für das Erntedankfest genannt wird.
Sehr aufmerksam haben die Kinder bei diesem Sprechstück zugehört. Anschließend bitten wir in den Fürbitten um ein gutes Miteinander und um alles Schöne für unsere Natur. Das VATER UNSER singen wir mit Zeichen dazu und bevor die Kinder das Abschlusslied singen, segnet der Herr Pfarrer die Erntekörbchen der Kindergartenkinder und auch alle anderen Körbchen, die die Kinder mitgebracht haben.
Birgit Roscher, die Leiterin des Kindergartens bedankt sich sehr herzlich bei allen Leuten, die gekommen sind, um mit den Kindern mitzufeiern, bei den Kindern ganz besonders für das fleißige Mittun, ebenso beim Herrn Pfarrer und bei mir für die wohlwollende Zusammenarbeit, die wir stets pflegen. Wir freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Feier, auf das Martinifest am 10. November!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.