14.09.2014, 22:02 Uhr

Herzliche Einladung zur Segnung der Tiere

Bereits zum 7. Mal laden wir sehr herzlich ein zur Segnung unserer geliebten Tiere, am: SAMSTAG, 4. Oktober 2014, 10.00 Uhr, beim Bildstock auf der Ritzing.
Wir feiern die TIERSEGNUNG bei jedem Wetter! Es ist jedes Jahr eine große Freude zu sehen, wie viele Menschen mit ihren geliebten Tieren zur Segnung kommen – um für die Tiere Schutz und Segen zu erbitten, auf die Fürsprache des Hl. Franz von Assisi, dem großen Freund und Beschützer der Tiere, aber auch zum DANK für alles Schöne, was die Tiere uns Menschen schenken und zum DANK für die Gesundheit unserer geliebten Tiere.


Gedanken zum Welttierschutztag – 4. Oktober
Erster Tierschützer
Der wahrscheinlich erste Tierschützer, Franz von Assisi, wurde 1181 geboren. Er versuchte streng nach dem Vorbild Jesu Christi zu leben. Für ihn war das Tier, genau wie der Mensch, ein Geschöpf Gottes und somit der Bruder des Menschen. Alle von Gott geschaffenen Lebewesen sind nach seiner Überzeugung vor Gott in ihrem Wert gleich.
Leben schützen, nicht zerstören
In einer seiner Predigten sagte er: „Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir, alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir. Alle Geschöpfe der Erde lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleichgestellte Werke des allmächtigen Schöpfers – unsere Brüder.“ Deswegen ist für ihn auch der kleinste Wurm gottgewollt und schützenswert.
Der Welttierschutztag
Zwei Jahre nach seinem Tod, am 4. Oktober 1228, wurde Franz von Assisi heilig gesprochen. Im Jahre 1931 wurde sein Todestag zum Anlass genommen, den Welttierschutztag einzuführen. Seitdem gab es den Welttierschutztag international in vielen Ländern. In Deutschland wurde er nach der Zeit des Nationalsozialismus im Jahre 1950 auch wieder eingeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.