30.09.2014, 20:51 Uhr

Wir starten mit "plus"

Am 30. September 2014 starten elf Kollegen der NMS Völkermarkt, NMS Eberndorf und NMS Griffen mit "plus". "plus" ist das österreichische Präventionsprogramm für die 5. bis 8. Schulstufe, ausgehend vom Land Kärnten - Suchtprävention. Bereits am 22. Mai 2014 gab es eine Einführungsveranstaltung in das "plus"-Präventionsprogramm. Am 30. September wurde im Rahmen einer ganztägigen SCHILF an der NMS Völkermarkt dieses Programm konkret vorgestellt. Nach dem allgemeinen theoretischen Teil folgte die Erarbeitung bzw. das Durcharbeiten der einzelnen Kapitel der 5. Schulstufe mit konkreten Übungsbeispielen, die in der Gruppe erprobt und ausgeführt wurden.
Schritt für Schritt baut dieses Programm auf, für jede Schulstufe gibt es spezielle Themen- und Arbeitskreise, die im Rahmen von Projekttagen durchgeführt werden. Bei der SCHILF am 30. September arbeiteten mit uns: Margit Nemeth und Christiane Kollienz-Marin von der "Landesstelle Suchtprävention Kärnten". Von unserer NMS Völkermarkt sind die Klassenvorstände und Co-Klassenvorstände der ersten Klassen dabei, beginnt dieses Programm ja mit der 5. Schulstufe.
Für die 1a: Natasa Strucl und Christiane Pikalo-Dobnig. Für die 1b: Roman Kerschhakl und Dr. Christiana Potocnik. Für die 1c: Waltraud Lepuch und Michaela Werkl.
Für uns war es ein sehr erfolgreicher, intensiver Studientag. Viele Elemente und Aktionen sowie Übungen sind uns bereits von unseren Gemeinschaftstagen her gut bekannt und wir haben mit Freude festgestellt, dass wir bei den Gemeinschaftstagen sowieso schon wertvolle Inhalte und Elemente zur Stärkung der Persönlichkeit, des Selbstbewusstseins usw. erproben und ausführen.
Mit "plus" werden wir diesen erfolgreichen Weg fortsetzen und gewiss auch neue Elemente und Inhalte unseren Schülern zeigen und vermitteln können.

Fotos: Dr. Christiana Potocnik, Margit Nemeth, Christiane Kollienz-Marin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.