18.10.2016, 18:10 Uhr

72 Stunden ohne Kompromiss: Völkermarkter Jugendliche beteiligen sich an zwei Projekten

(Foto: KK)

Im Rahmen der Jugendsozialaktion nehmen Jugendliche aus dem Bezirk Völkermarkt an zwei verschiedenen Projekten teil.

VÖLKERMARKT. Vom 19. bis 22. Oktober findet wieder Österreichs größte Jugendsozialaktion "72 Stunden ohne Kompromiss" statt. Bis zu 5.000 Jugendliche werden in ganz Österreich mit ihren Stärken, Ideen und ihrem Engagement zeigen, dass auch kleine Taten Großes bewirken können. Auch aus dem Bezirk Völkermarkt beteiligen sich zahlreiche Jugendliche an der Sozialaktion.

Wunschkarten gestalten und verschicken

"Wir haben uns für 72 kleine Schritte entschieden, die zusammen große Spuren hinterlassen. Wir schalten uns ein, für eine aktive, soziale Jugend", verrät Marija Stalec von der slowenischen Katholischen Jugend. Besonders stolz ist sie darauf, dass sie auch im Bezirk Völkermarkt Jugendliche davon überzeugen konnte, bei der Jugensozialaktion mitzumachen: "Bei unserer Aktion machen auch Schüler aus dem Alpen-Adria-Gymnasium und der Praxis-Hak mit. Die Jugendliche werden Wunschkärtchen selbst gestalten und verschicken." In einer Zeit, wo Wünsche vor allem über virtuelle Kanäle abgewickelt werden, seien persönliche Wunschkarten eine besondere Freude für alle Empfänger.

Angst vor dem Anderssein abbauen

Im Rahmen Aktion organisiert der Jugendverein "IniciativAngola" mit der 5.A Klasse des BG / BRG für Slowenen vom 18. Oktober bis 21. Oktober das Projekt „Pace e Bene“. "Jugendliche werden gemeinsam mit Menschen aus unterschiedlichen Altersgruppen, Kulturen, Religionen, Nationalitäten, ethnischen und gesellschaftlichen Gruppen die Strecke Lendorf im Drautal bis Klagenfurt mit der Friedensfackel gehend und laufend zurücklegen" verrät Hanzej Rosenzopf, der Obmann des Vereines "IniciativAngola". Bei dem Projekt "Pace e Bene" sind auch Schüler aus dem Bezirk Völkermarkt mit dabei, die das Bundesrealgymnasium für Slowenen besuchen. Das gemeinsame Unterwegsein soll die Jugendlichen füreinander öffnen und Vorurteile, Angst und Barrieren vor dem Anderssein abbauen und somit den Frieden stärken.

ZUR SACHE:

Heuer findet die Jugendsozialaktion "72 Stunden ohne Kompromiss" bereits zum achten Mal statt.
Organisiert wird die Aktion von der Katholischen Jugend Österreich in Zusammenarbeit mit youngCaritas und Hitradio Ö3.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.