29.10.2016, 22:27 Uhr

Bäuerliche Produkte in den sozialen Netzwerken vermarkten

Ilse Wolf und Siegfried Steinkellner (LWK Völkermarkt), Christina Bauer, Friederike Parz (LWK), CookingCatrin, Landesbäuerin Sabine Sternig und Bezirksbildungsreferentin von Völkermarkt Waltraud Piroutz (Foto: KK)
GRIFFEN. Rund 200 Interessierte kamen am 25. Oktober zum Kärntner Bildungstag der Landwirtschaftskammer Kärnten nach Griffen. Von der Medienfachfrau und Profifoodstylistin CookingCatrin, die auch in der WOCHE mit ihren Rezepten vertreten ist, bekamen die Bauern viele Tipps zur perfekten Inszenierung für ihre bäuerlichen Produkte. Weiters wurde die Kommunikation mit den sozialen Medien näher beleuchtet. Welches Profil man sich wo anlegen sollte und wie häufig man dies mit neuen Inhalten und Bildern befüllen muss wurde sehr anschaulich erläutert.

Erfolg mit Social Media

Weiters erzählt die Bäuerin Christina Bauer aus dem Lungau – besser bekannt unter „Backen mit Christina“ - wie sie es schafft ihre Gästebetten und Backkurse via Facebook zu füllen. Der Bioobstbauer Fritz Prem aus der Steiermark berichtete wie er für die ganzen Bioobstbauern professionell Imagepflege macht.
Die Landesbäuerin Sabine Sternig betonte in ihrer Begrüßung, dass die Bauern die richtigen Geschichten und echten Bildern von ihren Produkten und der bäuerlichen Welt haben und diese nur zu erzählen brauchen. "Nicht nur produzieren, sondern die Produkte und Leistungen der Landwirtschaft auch zeitgemäß in den verschiedensten Medien zu präsentieren ist die Herausforderung der Zeit", so Sternig.
Viele neue Informationen und wertvollen Tipps im Umgang mit Facebook, Twitter und Co. wie auch Foodstyling konnten die Besucher mit nach Hause nehmen.

Verleihung 1. Kärntner Kulinarikpreis

Ein weiterer Höhepunkt war die Verleihung des 1. Kärntner Kulinarikpreises. Seminarbäuerinnen haben mit Landjugendmitgliedern aus den einzelnen Bezirken Kochvideos gedreht und für diese konnte in einen bestimmten Zeitraum gevotet werden. Jene mit den meisten "Likes" wurden die Gewinner dieses Kulinarikpreises. Der 1. Platz ging ins Lavanttal zur Sarah Stromberger von der LJ St. Margarethen und Manuel Schultermandl von der LJ Bad St. Leonhard. Sie bereiteten mit der Seminarbäuerin Heidi Tschernitz Palatschinken süß und pikant zu. Der Hauptpreis war Fleisch für eine Grillparty für die gesamte Landjugend. Die Videos sind auf dem youtube-Kanal der Seminarbäuerinnen Kärnten anzusehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.