04.07.2017, 11:10 Uhr

Benétik auf Schloss Wolfsberg: Edles Ambiente für luftige Kompositionen

Rudi Benétik in seinem Atelier vor einigen der Ausstellungsbilder. In der Hand hält er eine seiner Strukturwalzen
JAUNSTEIN. Maler Rudi Benétik aus Jaunstein stellt im heurigen Sommer erstmals auf Schloss Wolfsberg aus. Unter dem Titel "luftig (Spontanes Ambiente)" stellt er großteils neue Bilder, Skulpturen und Installationen in den edlen Räumen des Schlosses aus. Seit Jänner arbeitet Benétik an seinen fragilen, feingliedrigen Kompositionen, für die er sich in Gärten inspirieren ließ.

Inspiration Garten

Dabei treffen in seinen Bildern Schmetterlinge auf Baumwolltüchern, Kokons und Blumen auf die Muster von rustikalen Strukturwalzen, mit denen man früher Wände verschönerte. "Ich habe diese Walzen überall zusammengekauft", erzählt der Maler. Obwohl das Ambiente von Garten und Natur die Hauptrolle spielt, verwendet Benétik nur selten die Farbe grün. Dennoch heißt eines seiner Bilder "Die grüne Tür".
Benétiks Atelier in Jaunstein ist selbst von einem schönen Garten umgeben. Doch auch im Garten von Gerold Sternig in Spittal an der Drau oder von Gärten, die er auf seinen Reisen in fernöstliche Länder gesehen hat, ließ sich Benétik inspirieren. Dafür brauchte er jedoch keine Fotoaufnahmen: "Ich kann mir ein Ambiente schnell merken, aufnehmen und verarbeiten."

Reaktion auf die Natur

Die Natur ist aber nicht immer nur schön und sonnig, sondern kann sich auch von einer anderen Seite zeigen. Die vielen Unwetter in diesem Jahr haben dies leider schon oft bewiesen. Auch diese Seite nimmt Benétik auf und reagiert so auf seine Weise auf das, was draußen passiert, wenn die Gewitterwolken bedrohlich vom Hochobir in Richtung seines Heimatortes ziehen: "Trotz dunkler Farben haben diese Bilder aber eine fröhliche Stimmung. Depressive Stimmungen mag ich gar nicht."


Hohe Räume nutzen

In einem hellblauen mit Stuckatur verzierten Raum des Schlosses wird der Jaunsteiner außerdem eine Installation aus bis zu sechs Meter langen Brombeerzweigen anbringen. Die hohen Räume will er nutzen, um seine Kompositionen optimal zur Geltung zu bringen: "Es wird nicht alles wie in einer klassischen Galerie auf einer Höhe hängen."

Verlosung von drei Bildern

Im Rahmen der Vernissage am 6. Juli (Details siehe Infobox) werden als Highlight drei unikale Kaltnadelradierungen mit Prägedruck des Künstlers zugunsten des Sozialfonds des Rotary Clubs Wolfsberg verlost.

Vernissage:

Eröffnung: Donnerstag, 6. Juli
Wo: Schloss Wolfsberg
Wann: 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 6. Juli bis 27. August 2017
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr

Über Rudi Benétik:
Geboren am 16. Feber 1960 in Jaunstein. Lebt und arbeitet in Jaunstein, Trento und auf Reisen in Afrika und Asien.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.