13.03.2017, 17:13 Uhr

Eine Fachjury bewertet heuer die Schinken

Im Vorjahr Wolfgang Stefitz (2. Platz), Stefan Breznik (hinten), Sieger Hans Piko, Bgm. Stefan Visotschnig, Hubert Kordez (3. Platz) (Foto: David)

Publikum und Fachjury wählen am 2. April den WOCHE-Schinkenkaiser.

BLEIBURG. Die Wahl zum WOCHE-Schinkenkaiser steht wieder vor Tür und damit stellt sich die Frage, wer der Nachfolger des amtierenden Kaisers Hans Piko aus Wiederndorf wird, oder ob er selbst den Erfolg vom Vorjahr wiederholen kann. Heuer findet die Wahl zum zweiten Mal im Rahmen des Bleiburger Schinkenfestes statt (nähere Informationen siehe "Zur Sache"). Das Publikum erhält wie im Vorjahr wieder Stimmzettel, auf denen sie ihre Favoriten eintragen können. "Ergänzt wird das Publikumsvoting heuer durch eine Fachjury", erklärt Mit-Organisator Stefan Breznik. Diese wird die Schinken nach der Eröffnung des Schinkenfestes im Brauhaus Breznik verkosten. "Die Stimmen der Fachjury und die des Publikums werden zusammengezählt und ergeben dann den neuen Sieger", so Breznik weiter.

Hemma-Bier

Weiters gibt es beim Schinkenfest auch wieder das berühmte Hemma-Bier. 50 Cent pro verkauftem Liter spendet Breznik erneut für die Sanierung der aufgrund von Steinschlägen für Besucher gesperrten Rosaliengrotte am Hemmaberg: "So kann jeder einen Teil zur Sanierung beitragen."

Zur Sache:

Bleiburger Schinkenfest 2017
Wann: Sonntag, 2. April
Wo: Hauptplatz Bleiburg
Beginn: 10 Uhr
Offizielle Eröffnung mit Bieranstich: 11 Uhr

Die Fachjury:

"Kuchlmasta" Peter Lexe
Innungsmeister Raimund Plautz
Michael Sicher vom Haubenrestaurant Sicher in Tainach
Hannes Mochoritsch von der Griffen Rast Mochoritsch
Notar Bernhard Wenger
Petzen Bergbahnen-Inhaber Franz Skuk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.