29.11.2017, 13:09 Uhr

Im Auftrag des Nikolo sind sie unterwegs

Die Nikologruppe Gattersdorf (Archivfoto 2015) ist im Gegensatz zu den Haimburgern ohne Pfarrer unterwegs (Foto: KK)

Die Nikologruppen Gattersdorf und Haimburg machen Hausbesuche nach alter Tradition.

VÖLKERMARKT (sj). Um den Nikolotag ziehen in vielen Ortschaften Nikolo und Krampus von Haus zu Haus. Nach ganz alten Traditionen sind auch die bekannte Nikologruppe der Dorfgemeinschaft Haimburg und die Gattersdorfer Nikologruppe unterwegs. Das Programm beider Gruppen geht mittlerweile über zwei bis drei Tage. "Wir machen binnen zwei Tagen bis zu 25 Hausbesuche", erklärt Erich Pfeifenberger, seit fast vier Jahrzehnten Nikolo der Gattersdorfer. Vor 25 Jahren ist Pepe Kassl-Galvani als Organisator in die Gruppe "hineingerutscht": "Wir sind kein Verein im klassischen Sinn, sind aber jedes Jahr unterwegs." In erster Linie machen die Mitglieder in Gattersdorf, Mittertrixen und Umgebung Hausbesuche.

Auftritte in Gasthäusern

Die bekannte Nikologruppe der Dorfgemeinschaft Haimburg ist heuer von 1. bis 3. Dezember unterwegs. Sie treten mit ihrem traditionellen Nikolospiel auch in Gasthäusern auf (Details siehe "Zur Sache"). Anmeldungen für Hausbesuche sind noch bei beiden Gruppen an bestimmten Tagen möglich.


Zur Sache:

Anmeldungen für Hausbesuche bei derNikologruppe Gattersdorf unter 0664/522 27 02 (Pepe Kassl-Galvani)

Auftritte der Nikologruppe der Dorfgemeinschaft Haimburg:

Samstag, 2. Dezember, um 13:30 Uhr, Mochoritsch in Griffen
Sonntag, 3. Dezember, in Haimburg, 18:30 Uhr, GH Dobrounig und zum Abschluss um 19 Uhr im GH Kilian
Anmeldungen für Hausbesuche sind noch für Freitagabend möglich unter 0676/92 99 785 (DG-Obmann Alois More)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.