17.10.2014, 09:51 Uhr

Kärntner Geschichtsverein besuchte Lippitzbach

Exkursion des Kärntner Geschichtsvereins (Foto: KK)
Vom Lippitzbachgraben führte die Exkursion durch das Griffnertal auf die Saualpe.

RUDEN. Bei herrlichem Herbstwetter und unter der sachkundigen Führung von Roland Bäck besuchte eine Abordnung des Kärntner Geschichtsvereines kürzlich im Zuge einer kulturgeschichtlichen Exkursion den geschichtsträchtigen Ort Lippitzbach.
Vom Lisnaberg kommend machte die Gruppe bei der alten Lippitzbachbrücke Halt und wurde von den Sprechern des Komitees Kapelle Lippitzbach, Franz Tschebular und Josef Jakab in Empfang genommen.
Nach einem interessanten Rückblick über die Geschichte dieses Bauwerkes, ging es im Anschluss ins Gasthaus Rupitz zu einer Kaffeepause. Die Teilnehmer sahen eine Videopräsentation über die Lippitzbachbrücke von Josef Jakab.
Beim anschließenden Besuch des Schlosses mit Parkanlage und der Grabkapelle, wurde noch viel geschichtliches Wissen über das ehemalige Eisenwalzwerk und dessen Betreiber und Gründer Max Thaddäus Egger an die Teilnehmer weiter gegeben. Nach Beendigung der Führung in Lippitzbach reiste die Gruppe weiter zum Schloss Ehrnegg und auf die Saualpe wo noch der Besuch der beiden Wehrkirchen in Greutschach und Grafenbach auf dem Programm stand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.