20.04.2017, 09:28 Uhr

Kooperation soll Jungmusikermangel beenden

Karl Wiggisser (SKV), Martin Ladinig (LBK), Alexandra Stefanc (LBK), Roswitha Krainer-Marschnig (Musikschule), Michael Sattler (SKV) (v.li) (Foto: David)

Um junge Musiker für die Blasmusik zu begeistern, sind die Stadtkapelle Völkermarkt und die Lindenhofer Bauernkapelle eine Kooperation eingegangen.

VÖLKERMARKT. Zum ersten Mal findet am 22. April das "Z'sammeng'spült" statt. Das Konzert ist eine Kooperation zwischen der Stadtkapelle Völkermarkt und der Lindenhofer Bauernkapelle.

Jungmusikermangel im Bezirk

"Im ganzen Bezirk ist der Jungmusikermangel zu spüren", erzählt der Kapellmeister der Stadtkapelle Völkermarkt, Michael Sattler. Den Grund dafür, dass es immer weniger junge Musiker gibt, sieht Sattler in der Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen: "Es ist eine sehr schnelllebige Zeit. Die Kinder machen sehr viel und sind bei vielen verschiedenen Vereinen. Da bleibt dann keine Zeit mehr für die Musik." Ein Musikinstrument zu erlernen dauere etwas länger, dafür hätten viele Kinder keine Zeit. "Ein Musikinstrument spielen zu können ist aber immer eine sehr große Bereicherung", so Sattler.

Die Musik näher bringen

"Da es sowohl bei der Stadtkapelle als auch bei der Lindenhofer Bauernkapelle einen Mangel an Jungmusikern gibt, haben wir uns dazu entschlossen, eine Kooperation ins Leben zu rufen, die den Kindern die Blasmusik wieder etwas näher bringen soll." Das "Z'sammeng'spült" bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, in ein Orchester hinein zu schnuppern. "Die gemeinsamen Proben mit den Kindern und den beiden Kapellen laufen bereits seit dem vorigen Jahr."

ZUR SACHE:

Wo: In der Neuen Burg in Völkermarkt
Wann: Am 22. April um 19 Uhr
Gäste: Tenny Wind Band der Musikschule ton ART Völkermarkt und die Kleingruppe des MGV Scholle
Durch den Abend führt Christian Joham
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.