07.11.2016, 13:53 Uhr

Kreative schulische Nachmittagsbetreuung

Künstlerin Gudrun Zikulnig (mitte) veranstaltet mit interessierten Kindern einen Kunstworkshop (Foto: Elisabeth Ouschan)

Die NMS Völkermarkt bietet tanz-, kunst-, und sportbegeisterten Kindern neue Zusatzangebote.

VÖLKERMARKT (ct). An der Neuen Mittelschule Völkermarkt werden den Schülern im Rahmen der schulischen Tagesbetreuung ab sofort neue Zusatzangebote angeboten. Möglich wurden dieses Angebot durch Bundeszweckzuschüsse, welche die NMS Völkermarkt durch die Ausarbeitung eines Konzepts für die Nachmittagsbetreuung erhält.

Attraktive Angebote

Neben der eigentlichen schulischen Tagesbetreuung, welche von Montag bis Freitag zwischen 12:30 und 16:30 angeboten wird, können die Schüler sich parallel dazu nun auch tänzerisch, kreativ und sportlich betätigen. Am Montag haben tanzbegeisterte Kinder die Möglichkeit, im Rahmen des „Show-your-Moves“-Programmes mit einem Lehrer des Tanzhofes Baumann Tanzschritte zu erlernen. Mittwochs können die Schüler mit Künstlerin Gudrun Zikulnig ihre kreative Seite erkunden. „Es wird ein Kreativworkshop angeboten, bei welchem die Kinder zeichnen, basteln und sonstige Kunstwerke herstellen können“, erzählt NMS-Direktorin Elisabeth Ouschan. Am Donnerstag kommen dann jene Kinder auf ihre Kosten, die sich gerne sportlich betätigen. Zusammen mit der Organisation „H.O.T – Heros of Tomorrow“ wird ein spezielles Kindertrainingsprogramm angeboten. Hierbei handelt es sich um ein ausgewogenes Trainingsprogramm, bei welchem die effektivsten Übungen aus Breitensportarten wie Fußball, Basketball oder Leichtathletik im Mittelpunkt stehen.

Umfangreiche Betreuung

Diese Angebote werden nun in die, bereits im zweiten Jahr bestehende, schulische Tagesbetreuung integriert. Die NMS Völkermarkt setzt auch in diesem Jahr wieder auf eine Zusammenarbeit mit dem Kärntner Hilfswerk, von dem drei Freizeitbetreuer sich rund um die Uhr um die im Schnitt 50 Kinder pro Tag kümmern. Diese Betreuung kann von den Eltern und Schülern flexibel in Anspruch genommen werden. „Wir fragen die Eltern immer am Schulanfang, welche Art der Tagesbetreuung sie favorisieren. In diesem Jahr entschieden sich die Eltern für eine flexible Durchführung der Nachmittagsbetreuung, sodass ihre Kinder den Service an einem oder auch an mehreren Tagen pro Woche in Anspruch nehmen können“, erklärt Direktorin Ouschan.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.