13.12.2017, 12:07 Uhr

Nach dem Sturm: So sieht es aktuell in Eisenkappel aus

Die Aufräumarbeiten nach dem Sturm in der Nacht auf Dienstag laufen derzeit in der ganzen Gemeinde auf Hochtouren.

EISENKAPPEL-VELLACH. Abgedeckte Dächer, schwer beschädigte Häuser, gesperrte Straßen, zerstörte Wälder und Stromausfälle: Das ist eine kleine Bilanz des Sturmes, der in der Nacht auf Dienstag unter anderem in der Gemeinde Eisenkappel-Vellach große Schäden angerichtet hat. Dienstagfrüh wurde um 4.30 Uhr Zivilschutzalarm ausgelöst, die Einwohner wurden angehalten, die Häuser nicht zu verlassen, da draußen Lebensgefahr bestand. Zahlreiche Feuerwehren aus ganz Kärnten standen gestern in der Gemeinde im Einsatz. Auch heute gehen die Aufräumarbeiten weiter. Die Seeberg Bundestraße zwischen Vellach und dem Seebergsattel, mit der Abzweigung Paulitschsattel, ist teilweise unterbrochen und nicht befahrbar. Die Straßensperre wird vermutlich noch mehrere Wochen andauern. Stromversorgung gibt es derzeit in der Gemeinde noch keine. Auch der Handy-Empfang konnte bisher nur in wenigen Bereichen hergestellt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.