24.10.2016, 08:23 Uhr

Nationalfeiertag ist ein wichtiges Thema im Geschichteunterricht

Manfred Samitsch unterrichtet die beiden vierten Klassen der Neuen Mittelschule Kühnsdorf

Für den Geschichtelehrer Manfred Samitsch ist es sehr wichtig, dass seine Schüler wissen, was am Nationalfeiertag gefeiert wird.

KÜHNSDORF. Jedes Jahr wird in Österreich am Nationalfeiertag die "immerwährende Neutralität", die am 26. Oktober 1955 beschlossen wurde, gefeiert.
Manfred Samitsch, Geschichtelehrer in der Neuen Mittelschule Kühnsdorf, versucht seinen Schülern dieses Thema mit Hilfe des Internets näher zu bringen.

Wichtiges Thema

Seit mittlerweile 36 Jahren ist Manfred Samitsch bereits Geschichtelehrer. Dieses Schuljahr unterrichtet er die beiden vierten Klassen der Neuen Mittelschule in Kühnsdorf. Auch in seinem Geschichteunterricht ist der Nationalfeiertag ein wichtiges Thema: "Dieses Thema ist sehr umfangreich und wirklich interessant, auch für die Schüler", verrät Samitsch. Dem Lehrer ist es besonders wichtig, dass seine Schüler wissen, was genau am 26.Oktober 1955 passiert ist und warum dieser Tag ein Nationalfeiertag ist. "Viele denken, dass an diesem Tag der letzte Soldat Österreich verlassen hat. Das ist so aber nicht ganz richtig. An diesem Tag wurde der Neutralitätserklärung unterschrieben", klärt der Lehrer auf.

Eigenständige Recherche

Um seinen Schülern das geschichtliche Thema näher zu bringen, greift Samitsch gerne auf das Internet zurück: "Es ist sehr interessant, was die Jugendlichen zu diesem Thema im Internet herausfinden, vor allem weil es bei jedem etwas anderes ist." Durch die eigenständige Recherche tauchen bei den Schülern viele Fragen auf, die Samitsch in seinem Unterricht beantworten muss. "Viele haben Fragen zur Zeitgeschichte. Einige fragen sich auch,ob Österreich durch den Neutralitätsbeschluss überhaupt noch sicher ist."

ZUR SACHE:

Jedes zweite Jahr findet an der Neuen Mittelschule in Kühnsdorf am letzten Schultag vor dem 26. Oktober eine Feier statt.
Bei dieser Feier werden den Anwesenden unteranderem geschichtliche Beiträge in Form von Powerpoint Präsentationen und ein Schauspiel präsentiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.