15.11.2017, 10:02 Uhr

Polizeimeldungen von Mittwoch: Zwei Unfälle und ein geklärter Einbruch

Ein Slowene (24) fuhr gestern mit dem Auto auf der Mittlerner Landesstraße L128 aus Richtung Mittlern kommend in Fahrtrichtung Bleiburg. In Ruttach kam er von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Lenker, der sich alleine im Fahrzeug befand erlitt bei diesem Verkehrsunfall Verletzungen unbestimmten Grades. Die FF Bleiburg musste ihn mittels Bergeschere aus dem Fahrzeug bergen, die Rettung Bleiburg brachte ihn in das Unfallkrankenhaus nach Klagenfurt.

Einbruchsdiebstahl geklärt

Ein Rumäne (21) stieg am 18. Oktober durch ein geöffnetes Schlafzimmerfenster in ein Wohnhauses in Kühnsdorf ein und stahl dort Schmuck im Wert von 10.000 Euro. Aufgrund der am Tatort gesicherten konnte der Rumäne als Beschuldigter ausgeforscht werden.
Er ist außerdem verdächtig, in Oberösterreich zwei weitere Einbruchsdiebstähle begangen zu haben. Der Beschuldigte ist derzeit noch flüchtig. Eine Fahndung läuft, die weitere Bearbeitung erfolgt über das Landeskriminalamt Oberösterreich.

Schwerer Arbeitsunfall

Ein Pensionist (78) war am Montag in der Gemeinde Bleiburg mit Holzarbeiten beschäftigt. Dabei geriet er mit der rechten Hand zwischen den Spaltkeil eines hydraulischen Spalters und einem Holzstück. Ihm wurden drei Finger der rechten Hand schwer gequetscht. Der Notarzthubschrauber "C 11" brachte ihn in das Klinikum Klagenfurt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.