14.06.2017, 12:10 Uhr

Polizeimeldungen von Montag bis Mittwoch im Überblick

Einige Einsätze gab es in den vergangenen Tagen für Polizei, Rettung und Feuerwehr. In der Nacht auf heute, Mittwoch, brachen Unbekannte den Tankdeckel eines in Haimburg abgestellten LKW auf und zapften 400 Liter Diesel ab.
Der 42-jährige Lenker schlief währenddessen im Fahrzeug. Er bemerkte nichts vom Vorfall. Der Schaden beträgt einige hundert Euro.

Autofahrer übersah Radfahrer

Ein Deutscher (79) bog am Dienstagnachmittag mit seinem Pkw in St.Kanzian in die Schulstraße ein. Aufgrund des starken Verkehres in diesem Bereich kam es zu einer Kolonnenbildung im Gegenverkehr. Ein 18jähriger somalischer Staatsbürger und Asylwerber wollte mit seinem Fahrrad über den Schutzweg die Fahrbahnseite wechseln. Aufgrund der stehenden Fahrzeugkolonne war dem Pensionisten die Sicht verstellt. Als der Radfahrer am Schutzweg war, wurde er trotz Vollbremsung vom Pkw des Pensionisten niedergestoßen. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert.


Unfall in Gallizien

Eine Selbstständige (67) aus dem Bezirk Vökermarkt furh am Dienstagvormittag mit ihrem Auto auf der Goritschacher Gemeindestraße und wollte nach links in die B 85 einbiegen. Dabei übersah das entgegenkommende Auto von einem St. Veiter (79). Es kam zur Kollision, wobei die Beifahrerin (75) des St. Veiters leicht verletzt wurde.

Kreissäge: Drei Finger abgetrennt

Ebenfalls am Dienstagvormittag war ein 40jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Völkermarkt zu Hause mit Holzarbeiten beschäftigt. Er schnitt Holz mit der Kreissäge. Dabei kam er aus unbekannter Ursache mit seiner linken Hand in die Kreissäge und trennte sich dabei drei Finger (Zeige-, Mittel- und Ringfinger) der linken Hand ab. Er wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit dem C11 in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

Verkehrsunfall in Ruden

Eine 22jährige Frau aus dem Bezirk Völkermarkt kam Montagfrüh mit ihrem Pkw von der Lippitzbacher Bundesstraße während der Fahrt von Ruden in Richtung Griffen, aus von der Fahrbahn ab und überschlug sich.
Sie konnte sich noch selbst aus dem Fahrzeug befreien, erlitt jedoch Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach ärztlicher Notversorgung mit dem Rettungshubschrauber "C 11" in das UKH Klagenfurt geflogen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.