08.10.2017, 12:20 Uhr

Polizeimeldungen von Samstag: Zwei Unfälle in Ruden und Ratschitschach

VÖLKERMARKT, RUDEN. Neben dem schweren Verkehrsunfall auf der B 70, in den der Konvoi des Innenministers verwickelt war (erfahren Sie hier mehr), ereigneten sich gestern noch zwei weitere Unfälle.

Unfall wegen querender Rehe

Um 19.20 Uhr fuhr ein Mann (20) aus der Gemeinde Reifnitz mit einen Pkw auf der Gemeindestraße in Unternberg. Als zwei Rehe die Fahrbahn querten, verriss er sein Fahrzeug auf die linke Straßenseite, wobei das Auto über die Böschung geschleudert wurde.
Der mitgefahrene 22-jährige Bruder erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde von der Rettung in das Krankenhaus Wolfsberg eingeliefert. Der Lenker blieb unverletzt. Am Auto entstand Totalschaden.

Sturz mit E-Bike

Am Samstagnachmittag fuhr eine Völkermarkterin (43) mit ihrem E-Bike von St. Peter am Wallersberg in Richtung Ratschitschach. In Ratschitschach überschlug sie sich während einer Abfahrt in einer Linkskurve und blieb in der angrenzenden Wiese liegen. Die Frau erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt von der Rettung in das UKH Klagenfurt eingeliefert.


Völkermarkter verunfallte in Lavamünd

Eine Meldung aus dem Nachbarbezirk Wolfsberg: Am Freitagabend geriet ein Mann (37) aus dem Bezirk Völkermarkt auf der St. Pauler Landesstraße ins Schleudern. Das Fahrzeug überschlug sich mehrmals und kam nach ca. 40 Meter in einem Maisacker zu liegen. Da der Unfalllenker nicht sofort gefunden werden konnte wurde die Feuerwehr gerufen, auch die Polizei suchte mit zwei Suchhunden nach dem Verletzen.
Der Verletzte wurde schließlich zehn Meter weiter vor dem Fahrzeug gefunden. Der Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.