22.11.2017, 14:00 Uhr

Unterkärntner Sänger unter neuem Vorstand

Der Vorstand: Scheriau, Keber, Messner, Marold, Kräuter, Kutej, Fleiss, Haimburger, Urban-Keuschnig, Hoffmann und Hrastnig (Foto: KK)

Bei der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand erweitert und die Pläne für das kommende Jahr präsentiert.

KÜHNSDORF. Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung des Sängergaues Unterland in der Mostschenke Orasch in Seebach bei Kühnsdorf statt. Der Obmann des Sängergaues, Hans Kräuter, konnte zahlreiche Ehrengäste, darunter auch alle Obleute und Chorleiter der Mitgliedsvereine, dazu begrüßen. Für den Bürgermeister Gottfried Wedenig gab es Gratulationen und ein Geburtstagsständchen anlässlich seines 70. Geburtstages. Auch der Obfrau Friederike Messner vom Gemischten Chor Kühnsdorf wurde nachträglich zum runden Geburtstag gratuliert. Weiters schauten auch der Landtagspräsident Josef Lobnig, Ehrenobmann Friedl Keber und die Ehrenmitglieder Inge Priednig und Karl Piroutz bei der Veranstaltung vorbei.

Broschüre und Internetseite

Verbunden mit viel organisatorischer Arbeit war heuer die Herausgabe der 40 Seiten umfassenden Broschüre "In-Kontakt" , in welcher sämtliche Chorgemeinschaften des Unterlandes sich in Bild und Text präsentieren konnten. Diese Broschüre wurde an 15.000 Haushalte verschickt. In Zukunft wird der Sängergau Unterland auch mit sämtlichen Mitgliedsvereinen auf einer eigenen Homepage zu finden sein, welche von Chorleiter Helmut Kutej betreut wird. Neben dem Gemischten Chor Kühnsdorf ist im heurigen Jahr auch das Ensemble „ Klan(g)kariert“ aus St. Peter am Wallersberg unter Obmann Michael Mucher und der Chorleiterin Andrea Luschnig dem Kärntner Sängerbund beigetreten.

Nachwuchsarbeit ist wichtig

Der Vorsitzende des Musikrates, Franz Hrastnig, kündigte im Rahmen seines Berichtes wieder ein Gausingen bzw. eine größere Konzertveranstaltung in der Bezirkshauptstadt an. Diese soll anlässlich der "100 Jahre Kärntner Volksabstimmung" stattfinden. Der Ehrengauchorleiter und Komponist Dieter Fleiß beleuchtete für die Anwesenden in seinem Kurzreferat das Kärntnerlied "Gestern und heute". Sigi Hoffmann fragte sich in seinem Vortrag, ob das gemeinsame Singen noch Zukunft hat, und stellte die Nachwuchsarbeit, besonders in Schulen, als enorm wichtig dar und in den Mittelpunkt seiner Ausführungen. Ebenfalls auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung standen die Neuwahlen. Der amtierende Vorstand wurde durch Klaus Fantoni, Martin Bierbaumer und Anna Mokoru erweitert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.