16.11.2016, 12:32 Uhr

Wirbel um "unglücklich formulierte" FPÖ-Einladung

FPÖ-Stadtparteiobmann Hans Steinacher will die Einladungen nicht mehr verwenden (Foto: KK)
VÖLKERMARKT. Gestern postete FPÖ-Stadtparteiobmann Hans Steinacher auf Facebook eine Einladung zu Punsch und Maroni am Infostand am heutigen Wochenmarkt in Völkermarkt. Der Titel der Veranstaltung lautete "Mehr soziale Wärme für Österreich", darunter stand "mit Norbert Hofer".
Einige Facebook-Nutzer nahmen also an, dass Norbert Hofer heute persönlich an der Veranstaltung teilnehmen würde - was aber nie geplant war. Nach einigen kritischen Meldungen ("Fake", "Irreführung") auf Facebook klärte Steinacher den Sachverhalt gestern auf.

Medialer Hype

Viele Medien berichten heute online über diese irreführende Einladung, die von einer Agentur produziert wurde, da die FPÖ in nächster Zeit in ganz Kärnten Veranstaltungen dieser Art abhält. Der Auftakt dazu fand heute in Völkermarkt statt. Steinacher dazu: "Ich hatte mit der Einladung selbst keine Freude, sie ist nicht glücklich formuliert. Für die kommenden Info-Veranstaltungen, die noch am 23. und 30. November in Völkermarkt stattfinden, werde ich sie nicht mehr verwenden."
Den großen Medien-Hype um die Einladung kann Steinacher dennoch nicht nachvollziehen: "Das ist mir unerklärlich. Am Stand selbst gab es heute keine negativen Meldungen deswegen von den Besuchern."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.