14.09.2014, 13:33 Uhr

Unser tägliches Brot am Autobusbahnhof Völkermarkt

Nicht nur alle möglichen Abfälle, sondern auch Lebensmittel werden auf den Boden geworfen.
Über Ersuchen des Bürgerforums Völkermarkt, dem ich seit 3 Jahren angehöre, wurde der im Besitz der Telekom stehende überdachte Warteplatz am Autobusbahnhof in den Sommerferien nach einem Lokalaugenschein durch Bürgermeister Blaschitz und weiteren Gemeindeangestellten, sowie Vertreter der Telekom und ÖBB-Postbus-AG von der Stadtgemeinde Völkermarkt außerhalb jeder Verpflichtung einer Generalreinigung, Abfallbehälter-Reparatur und Wandbemalung unterzogen.

Bereits in der ersten Schulwoche sah es hier wieder wie in einer Müllhalde aus.
Nicht nur Abfälle, sondern sogar Lebensmittel wurden achtlos auf den Boden geworfen - mehrere Sandwichbrote, Kuchenstücke, mit Marmelade gefüllte Krapfen, halbvolle Getränkeflaschen!

Busschofföre sagen immer wieder, dass es solche Zustände nur am Autobusbahnhof Völkermarkt gibt.
Und ich weiß es als Benützerin der öffentlichen Verkehrsmittel seit Jahren auch, weil ich auf viele Bahnhöfe Kärntens komme.
Woran mag das liegen???
Es wäre zu einfach, Kindern und Jugendlichen die Verantwortung für dieses Verhalten zur Last zu legen!!!

Das schreibt eine HAK-Schülerin auf Facebook, wo ich einen Beitrag über die neue Müllhalde gepostet habe:
"Aber jetzt mal ganz ehrlich! Bei gewissen kleinen Kindern der Volksschule oder 1. NMS-Klasse denk ich mir auch die haben einen Schaden!!! Die reiben mit ihren Schultaschen an den Bussen und zerkratzen den ganzen Lack!! .... Habe heute eine ganze Gruppe von kleinen Kindern beobachtet wie sie ihr Essen einfach wegschmeißen! Auf den Boden!! Und die ganzen leeren Plastik Flaschen auch!! Also zieht eure Kinder mal an der Nase und nicht immer gleich sagen das waren die Jugendlichen !!... Ihr als Eltern könnt es ja nicht wissen was eure Kinder am Bahnhof Völkermarkt tun!! Meistens sind sogar die Kleinen die auf die Großen gehen und sie bespucken und schlagen, als Fotzn und Schlampn bezeichnen und natürlich wehren wir uns dann auch!! "

In einer weiteren Mitteilung auf Facebook erfuhr ich, dass am späteren Nachmittag Jugendliche die Brote wieder herumgeschubst und geworfen haben, zusammen mit Bierflaschen oder -dosen, mit denen sie am Boden gekickt haben.

Ein Erwachsener (der meine Arbeit im Facebook ständig verhöhnt) schrieb dazu als Kommentar:
"das es d a s nur in Völkermarkt gibt, sonst auf keinem Bahnhof" aha Vielleicht werden die Chauffeure und Fahrgäste von fiesen Schutzgelderpresserbanden zu solchen Aussagen gezwungen? :-O Schön langsam bekommt man wirklich Angst in VK."

Wie dekadent ist unsere Gesellschaft geworden?
Was erwartet uns in Zukunft noch alles?
0
13 Kommentareausblenden
96.175
Heinrich Moser aus Ottakring | 14.09.2014 | 14:13   Melden
21.502
Karl B aus St. Veit | 14.09.2014 | 14:23   Melden
38.477
Roswitha Stetschnig aus Völkermarkt | 14.09.2014 | 16:23   Melden
96.175
Heinrich Moser aus Ottakring | 14.09.2014 | 17:00   Melden
21.502
Karl B aus St. Veit | 14.09.2014 | 20:29   Melden
3.095
Franz Wank aus Völkermarkt | 14.09.2014 | 20:33   Melden
9.694
Christi Potocnik aus Völkermarkt | 14.09.2014 | 21:45   Melden
38.477
Roswitha Stetschnig aus Völkermarkt | 14.09.2014 | 23:09   Melden
226
Bürgerforum Völkermarkt aus Völkermarkt | 15.09.2014 | 11:02   Melden
3.095
Franz Wank aus Völkermarkt | 15.09.2014 | 20:43   Melden
38.477
Roswitha Stetschnig aus Völkermarkt | 15.09.2014 | 21:32   Melden
9.694
Christi Potocnik aus Völkermarkt | 15.09.2014 | 22:42   Melden
62
Erna Hassler aus Völkermarkt | 16.09.2014 | 19:26   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.