22.03.2017, 11:48 Uhr

Zu Hause am Klopeinersee entspannen

Moritz Opetnik entspannt gerne am See (Foto: KK)

Nachwuchskifahrer Moritz Opetnik im persönlichen Gespräch mit der WOCHE.

ST.MARXEN. Seit der Aufnahme in den C-Kader des österreichischen Skiverbandes fährt das Nachwuchstalent des SC Petzen, Moritz Opetnik, offiziell für den ÖSV. Wenn der Skifahrer Entspannung von seinem stressigen Berufsalltag sucht, fährt er am liebsten an den Klopeinersee.

Zu Hause entspannen

Da der Skifahrer berufsbedingt sehr viel unterwegs ist, verbringt er seine Freizeit gerne zu Hause: "In dieser Zeit unternehme ich etwas mit meiner Freundin Dani oder meinem Bruder Niko", verrät Opetnik. Entspannen kann der Skifahrer am besten zu Hause am Klopeinersee oder bei seiner Freundin am Wolfgangsee: "Entspannend finde ich es auch, mit jemandem zu reden, wo es nicht nur ums Skifahren geht."

Geschnetzeltes von Oma

Eine der Lieblingsspeisen des Sportler ist Geschnetzeltes mit Ananas Sauce, gekocht von seiner Oma. Auch seinen Sommerurlaub hat der Sportler bereits geplant: "Da fahre ich mit meiner Freundin nach Portugal zum Surfen", verrät er.

Der beste Skifahrer der Welt

Bereits als Kind wollte Moritz Opetnik Skifahrer werden. "Ich träume davon, zu den besten Alpin-Skifahrern der Welt zu zählen und meine Karriere dann vielleicht mit dem perfekten Schwung zu beenden." Für seine berufliche Zukunft wünscht er sich, weiterhin so gut mit seinem gesamten Betreuerteam zusammen zu arbeiten wie bisher. "Dass es auch immer Spaß macht aber dann, wenn es um etwas Sportliches geht, auch der gewisse Respekt beiderseits da ist."

DIE GRÖßTEN ERFOLGE:

Mehrfacher Österreichischer Meister und Medaillengewinner
Teilnahme bei den Jugend Olympischen Spielen in Lillehammer. Opetnik wurde Achter beim Super G und Sechster beim Slalom.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.