19.10.2014, 17:27 Uhr

Rechtliche Auskünfte für alle Unternehmer

Birgit Hanschitz, Robert Babka, Markus Malle, Josef Petritsch, Gewinnerin Edeltraud Hafner, Peter M. Kowal, Alexandra Juppe (von Links)

Experten informierten über rechtliche Grundlagen bei Arbeitsverhältnissen.

VÖLKERMARKT. Am Donnerstag lud der Wirtschaftsbund Kärnten zur letzten Station seiner Roadshow in den Gasthof Karawankenblick. Zahlreiche Interessierte Unternehmer aus dem Bezirk waren an diesem Abend gekommen um sich zum plakativen Thema „Im Visier der GKK – Geprüft wird bis zur Nachzahlung?“ zu informieren. Die Veranstaltung wurde vom Wirtschaftsbund Kärnten gemeinsam mit der GKK und der Wirtschaftstreuhandkanzlei Confida organisiert. Die WOCHE fungierte als Medienpartner.

Richtige Anmeldung

Nach der kurzen Einleitung von Landtagsabgeordneten und Wirtschaftsbund-Direktor Markus Malle, ging Birgit Hanschitz von der GKK gleich auf eines der wichtigsten Themen ein: Wann muss jemand angemeldet werden? Über Verwandte die im Betrieb mithelfen wurde ausführlich gesprochen. „Eltern und Kinder der Unternehmer, also nahe Verwandte, brauchen nicht angemeldet werden – solange sie kein Entgelt bekommen und die Tätigkeit nicht hauptberuflich ausüben. Wenn jemand kurzfristig aushilft, dann ist das von unserer Seite aus kein Problem“, erklärt Hanschitz.

Arbeitsverhältnisse

Robert Babka, Jurist bei der Beitragsprüfung der GKK, beschäftigte sich in seinem Vortrag mit den Unterschieden zwischen verschiedenen Arten von Arbeitsverträgen und dem eigentlichen Prüfverfahren. „Wir schauen uns natürlich die Verträge an – aber entscheidend ist es, wie die Arbeitsverhältnisse in Wirklichkeit aussehen“, sagt Babka. Aber er war auch darum bemüht das teilweise „düstere“ Bild der GKK unter den Anwesenden zu Recht zu rücken: „Aus Erfahrung kann ich sagen das bei sämtlichen Beitragsprüfungen ein gutes Einvernehmen und ein gutes Gesprächsklima mit den Unternehmen gesucht wird.“
Als dritte Vortragende informierte Alexandra Juppe von Confida darüber, wie sich Unternehmer am besten auf eine anstehende Prüfung vorbereiten können und welche Schritte man setzten sollte um eine Prüfung gleich zu vermeiden. Anschließend gab es die Möglichkeit, Fragen an die anwesenden Experten zu stellen - dem kamen die Zuhörer eifrig nach.

Gewinnspiel

Die WOCHE, als Medienpartner der Wirtschaftsbund Roadshow, verloste eine halbseitige Werbeeinschaltung. Der Gutschein wurde an Gewinnerin Edeltraud Hafner von Geschäftsstellenleiter Peter M. Kowal am Ende der Veranstaltung im Beisein von Wirtschaftsbund-Direktor Markus Malle feierlich überreicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.